Freiherr-vom-Stein-Realschule Rahden entlässt den letzten Jahrgang
Ganz viele Emotionen bei der Feier

Rahden (WB). Großes Lachen, viele Tränen und direkt zu Beginn ein romantischer Kuss auf offener Bühne: Noch emotionaler hätte die Entlassung der letzten Rahdener Realschüler definitiv nicht sein können.

Dienstag, 02.07.2019, 02:00 Uhr aktualisiert: 02.07.2019, 12:30 Uhr
Gisela Bednar (2. von links) hat von Stefan Rodenberg (links) ein goldenes Modell der Schule erhalten. Alberina Konjusha und Arne Gottfriedsen haben den Abschluss moderiert. Foto: Flodrian Hemann

Irgendwann am Ende der zweistündigen Feierstunde stellte die Leiterin der Freiherr-vom-Stein-Schule Gisela Bednar fest, dass vom ursprünglichen Programmablauf nicht viel übrig geblieben war. Diverse Überraschung und einige emotionale Worte prägten den Abend und wichen so ganz und gar vom Protokoll ab.

Die Schulband sorgte dabei für den musikalischen Rahmen. Und als Saskia Wallrafen und Paul Hofmann den letzten Ton des Liedes »Perfect« von Ed Sheeran gesungen hatten, sahen sie sich in die Augen und küssten sich vor dem Publikum. »Herzzerreißend« nannte das Rahdens Bürgermeister Dr. Bert Honsel daraufhin in seiner Rede.

»Die Schule ist jetzt Geschichte«

Romantischer wurde es bei der Entlassung zwar nicht, aber es war viel Wehmut in der Luft. Denn die diesjährigen Absolventen der Freiherr-vom-Stein-Realschule sind auch ihre letzten. »Die Schule ist jetzt Geschichte«, sagte Rahdens Stadtoberhaupt und fügte hinzu: »Aber sie ist nicht tot. Der gute Geist, er lebt weiter.« Jetzt gelte es, ihn in die Sekundarschule zu implantieren.

»Mein Herz wird auch weiterhin an dieser Schule hängen«, bekannte die Landtagsabgeordnete Bianca Winkelmann, die als Vorsitzende des Fördervereins gemeinsam mit Schriftführer Thorsten Franke eine Rede gehalten hat. Der Verein steht nun vor der Auflösung. »Die restlichen Mittel fließen an den Schulträger in Form der Stadt Rahden und gehen schlussendlich in das Schulzentrum«, sagte Bianca Winkelmann.

»Aber wir haben das Beste aus unserer Zeit gemacht«

Die letzten Jahre seien so kurz vor dem Ende der Schule nicht immer einfach gewesen, sagten viele Redner. »Aber wir haben das Beste aus unserer Zeit gemacht«, stellten die Schülersprecher Celine Marquardt und Frederik Bohnhorst zufrieden fest und sie warteten zum Ende der Freiherr-vom-Stein-Realschule noch mit einer Besonderheit auf: »Es wird Zeit, dass auch mal die Lehrer ihre Zeugnisse bekommen.« Und so standen daraufhin alle restlichen Lehrer auf der Bühne und warteten gespannt auf ihre Noten.

Eine ganz besondere Überraschung erhielt Schulleiterin Gisela Bednar von ihrem Lehrer-Kollegen Stefan Rodenberg. Es ist die »Realschule in Gold« oder anders ausgedrückt eine maßstabsgetreue Nachbildung des Gebäudes. Er verglich Bednar mit der Kapitänin auf dem »Dampf- und Schulschiff Freiherr-vom-Stein«: »Du hast viele Klippen umschifft, immer das Ziel im Auge behalten und dabei nicht die gute Laune und den Humor verloren.« Das Publikum in der Aula erhob sich gesammelt von den Plätzen und spendierte Applaus. Gisela Bednar standen die Tränen in den Augen und sie war nicht die einzige. Mehr Emotion bei einer Entlassung geht nicht.

Die Namen der Abschlussklassen

Klasse 10a: Frederik Bohnhorst, Nele Dieckhoff, Jakob Dirks, Maxine Finkenstädt, Marvin Thomas Föniger, Lilli Franke, Gunnar Gode, Ines Goldstein, Denise Hagemeister, Souleymane Keita, Alberina Konjusha, Joshua Krzeminski, Leon Kurth, Kevin Mayer, Leon Alexis Miercke, Jan Neumeyer, Marek Niemeyer, Falk Rodenberg, Leo Schlottmann, Maren Schütte, Lukas Tiemann und Malena Wiegmann.

Klasse 10b: Daniel Brester, Sidney Ann Damke, Daniel Dick, Jan Domke, Timo Fangmann, Vivien Finke, Arne Gottfriedsen, Nicole Sabrina Korte, Michelle Löwen, Joline Meyer, Thore Justus Müller, Julian Noschka, Lena Schumacher, Roxana-Julia Walczak, Saskia Wallrafen, Kristian Warkentin, Jan Warkentin und Silas Wolf.

Klasse 10c: Paulina Barg, Nele Baumgart, Wera Friesen, Noah Grewe, Jessie Marie Grützmacher, Oliver Heckel, Paul Hofmann, Niclas Hollmer, Sönke Hußmann, Aimy-Giolin Karspeck, Fabienne Kassen, Lisa Kluth, Mara Kottenbrink, Niklas Kurre, Stefanie Leier, Seimur Mehdyev, Joel Neziraj, Maurice Petring, Felina Ramm, Lisa-Marie Schomäker, Sarah Schröder, Florian Tirre, Duc Huu Vu und Marlo Zinke.

Klasse 10d: Leon Batendorf, Eric Bilous, Leon Brunhorn, Jan Detering, Timon Dick, Mats Gerling, Linus Goerke, Doreen Heggemeier, Philip Heitmann, Tabea Janzen, Pius Jung, Yaren Kelemci, Jan-Philip Kirsch, Natalie Klaudia Kohlwes, Lucas Kollenberg, Robin Konietzky, Cagri Cem Kuscu, Mona Mansour, Celine Marquardt, Laurin-Leon Meinders, Danny Neufeld, Fiona Rehling, Ruben Reimer, Maximilian Schaak, Ayleen Schröder, Fiete Matti Thielemann und Anne Weiß.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6740986?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F
Chaos am Corona-Testzentrum
In einer langen Schlange warteten Bielefelder, um auf Corona getestet zu werden. Foto: Peter Bollig
Nachrichten-Ticker