Rote Früchte gedeihen schon – die blauen folgen in Kürze
Beeren: Wetter gut – Aroma gut

Tonnenheide (WB). Endlich gibt es wieder Erdbeeren auch im Freiland. »Aber in den Tunneln ernten wir die Früchte bereits seit dem 20. April«, wundert sich Markus Winkelmann über die Begeisterung der Besucherin von der RAHDENER ZEITUNG. »Ja, aber die sind doch nicht so aromatisch wie die vom Feld«, ist die Redakteurin überzeugt.

Samstag, 18.05.2019, 12:00 Uhr
Viel zu tun haben die Erntehelferinnen und -helfer zurzeit beim Erdbeerpflücken in den Tunneln und auf den Feldern. Foto: Elke Bösch

Und muss sich gleich eines Besseren belehren lassen. Denn Lucas Blume pflückt spontan eine Tunnelbeere und lässt probieren. »Stimmt, die ist lecker.« – Der Geschmack der Erdbeere hänge in allererster Linie vom Wetter ab, je schöner das Wetter je schöner das Aroma. »Zweck der Schutzfolien ist es lediglich, die Ernte zu einem früheren Zeitpunkt zu starten«, erläutert Blume, der seit einigen Jahren auf dem Spargelhof in Tonnenheide arbeitet.

Mit Erträgen zufrieden

Heiner Metz (links) und Lucas Blume freuen sich, dass jetzt auch die Erdbeeren auf den Feldern reifen.

Heiner Metz (links) und Lucas Blume freuen sich, dass jetzt auch die Erdbeeren auf den Feldern reifen. Foto: Elke Bösch

Er und der Bereichsleiter Beeren, Heiner Metz, sind in diesem Jahr mit Saisonstart und Erträgen ganz zufrieden. »Wichtig ist, dass sich – obwohl wir von den Eisheiligen nicht verschont geblieben sind und trotz der nächtlichen Bodenfröste – die Ausfälle durch Frost in Grenzen halten«, berichten Metz und Winkelmann. Das gelte auch für den Spargel.

Bienen und Hummeln

Übrigens: In den Tunneln und auf den Feldern sind nicht nur die Erntehelfer unterwegs, sondern dort herrscht auch in der Luft fröhliches Treiben. Der Grund: »Wir haben wieder Flächen für Wildblüten angelegt, in diesem Jahr auf mehr als 28 Hektar«, betont Winkelmann. Und wieso tummeln sich Hummeln sowie Wild- und Honigbienen in den Tunneln? »Wie immer sind dort Behälter mit diesen für die Bestäubung aller unserer Beerensorten so wichtigen Insekten aufgestellt«, berichtet Heiner Metz.

Himbeeren und Heidelbeeren

Marvin Sudmann und der Erdbeerbär können die Gäste der Spargeldiele wieder mit der hausgemachten Erdbeerbowle begrüßen.

Marvin Sudmann und der Erdbeerbär können die Gäste der Spargeldiele wieder mit der hausgemachten Erdbeerbowle begrüßen. Foto: Elke Bösch

Mit dem Pflückbeginn für die Himbeeren rechnet man auf dem Spargelhof Anfang Juni und nächste Woche könnte es mit dem Start der Heidelbeerernte klappen. »Wir hoffen, dass es auf den Selbstpflückfeldern gegenüber des Hofes an der Nuttelner Straße spätestens Anfang Juli los geht, wenn das Wetter nicht verrückt spielt«, hofft Markus Winkelmann. Denn das Wetter ist nicht nur für die Erträge, sondern auch für den Verkauf enorm wichtig und: »Auch die Leute brauchen Sonne, bei gutem Wetter schmecken Spargel und Beeren den Menschen einfach besser«, weiß Winkelmann.

Fakt ist, es gibt auch in dieser Saison genügend heimische Erdbeeren. Die Pflückerinnen haben gut zu tun. »Wir haben ausreichend Früchte für Handel und unsere Verkaufsstände sind bestens versorgt. Das gelte auch für Hoflagen und Spargeldiele.

Gewinnspiel

Liebe Leserinnen und Leser, der Spargelhof Winkenmann und diese Zeitung verlosen wieder fünf Spargelessen für je zwei Personen. Sie können an diesem Sonntag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Wenn Sie die Frage »Was ist besser für Erdbeeren – Wildbienen oder Windbestäubung?«, richtig beantworten, nehmen Sie an der Verlosung teil. Anrufen können Sie um 11 Uhr und zwar unter Telefon 05771/608815. Die Leitung ist für zehn Minuten geöffnet. Die Redaktion wünscht viel Glück.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6620091?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F
Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza
Kondensstreifen von Raketen, die aus dem Gazastreifen in Richtung Israel abgefeuert wurden.
Nachrichten-Ticker