15 Künstlerinnen und Künstler zeigen ihre Werke in der Stadtsparkasse Rahden
Bilder machen Lust auf Malerei

Rahden (WB). Lust auf Kunst? In der Stadtsparkasse Rahden ist derzeit die beeindruckende Ausstellung »Weitblick« zu sehen. 15 heimische Künstler haben ihre Werke zur Verfügung gestellt, die in zwei VHS-Kursen »Acrylmalerei« unter der Anleitung der Dozentin Hannelore Kühnen entstanden sind. Insgesamt schmücken 15 Arbeiten der Künstler die Galerie in der Stadtsparkasse.

Montag, 06.05.2019, 02:00 Uhr aktualisiert: 06.05.2019, 08:10 Uhr
Ein außergewöhnliches Porträt hat Lydia Unrau (rechts) gemalt. Dozentin Hannelore Kühnen freut sich über das Talent ihrer Kunstschülerin. Foto: Heidrun Mühlke

»Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele«– Diese Worte hatte einst Picasso formuliert, machte die Kursleiterin Hannelore Kühnen deutlich, als sie während der Vernissage am Donnerstagabend in die Ausstellung einführte. »Ganz im Sinne Picassos trafen sich die Teilnehmer um miteinander zu malen«, erklärte sie und fügte hinzu, dass manche schon seit 20 Jahren dabei und einzelne erst vor wenigen Jahren dazu gestoßen seien.

Mit viel Eifer hätten sich die Künstlerinnen und Künstler im zurückliegenden Semester insgesamt acht Mal für jeweils drei Unterrichtsstunden getroffen, um gemeinsam zu Pinsel und Farbe zu greifen.

Freude an der Malerei

»Und ich finde, die entstandenen Werke können sich sehen lassen und sind es wert, gezeigt zu werden«, machte sie Lust auf die Ausstellung. Kühnen hatte die Teilnehmer bei der Umsetzung mit ihrem technischen und gestalterischen Fachwissen begleitet und unterstützt. Dabei seien Kunstwerke in Acryl und Spachteltechnik verwirklicht worden.

Die 15 Akteure, einschließlich Kühnen, machten mit ihrer spürbaren Freude an der Malerei und Leidenschaft für die Kunst die Ausstellung zu einem besonderen Erlebnis. Die vielen Gäste bewunderten das weite Spektrum der ausgestellten Bilder und überzeugten sich von den Fortschritten und den mittlerweile schon fast professionell zu nennenden Ergebnissen auf den Leinwänden. Musikalisch untermalte Astrid Witzke die Vernissage.

Ausstellumg noch bis zum 12. Juni

Eine der Malerinnen, die ihr Kunstwerk auf der Galerie zeigt, ist Lydia Unrau. Die 35-jährige lebt seit einem Jahr mit ihrem Mann in Stelle und hat ihre Leidenschaft für die Malerei bereits vor einigen Jahren entdeckt.

Ihr Werk zeigt das Porträt einer Frau. »Yolandi’s inner Darkness« hat sie ihr Werk betitelt. »Ich habe das Thema zu meinem Bild ›Der innere Konflikt von Gut und Böse‹ in dem Film ›Chappie‹ gefunden. In meinem Bild möchte ich die dunkle Seite, die in einzelnen Momenten im Menschen nach außen scheint, darstellen«, erklärte Lydia Unrau.

Zu sehen sind außerdem die Werke von Marianne Bick, Sabine Brink, Gabriele Döpke-Sieber, Gaby Haftmann, Anja Lessmann, Hubert Ludorf, Monika von Platen-Nimbs, Jürgen Thüner, Wilfriede Pol, Gertrud Scheer, Frank Schneider, Carla Werner und Christin Wiegmann.

Neugierig geworden auf die facettenreiche Vielfalt von Kunst? Die Ausstellung ist noch bis zum 12. Juni während der Öffnungszeiten in der Stadtsparkasse Rahden zu sehen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6588721?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F
Behinderungen wegen bundesweiter Warnstreiks im Nahverkehr
Mitarbeiter der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) streiken vor einem BVG Betriebshof in der Stadt.
Nachrichten-Ticker