Google Maps Fahrzeug sammelt Daten in Rahden
Karten werden ergänzt

Rahden (ni). Wer sich schon gefreut hat, die Rahdener Straßenzüge bald in Google Maps wiedersehen zu können, wird enttäuscht: Zwar ist das Kamerafahrzeug mit der 360 Grad Linse in der Auestadt unterwegs gewesen, doch dienten diese Fahrten – nach Auskunft der Pressestelle von Google Deutschland – lediglich der Verbesserung des Kartenmaterials auf Google Maps, also für das Navigationssystem.

Montag, 08.04.2019, 02:00 Uhr
Das Google-Fahrzeug ist in Rahden unterwegs gewesen, um Daten zu sammeln. Hier steht es vor dem Café Creativ. Foto: Nichau

Von März bis November seien die Spezial-Autos mit der nach oben markant herausragenden Spezialkamera unter anderem auch in Ostwestfalen unterwegs, heißt es aus der Hamburger Zentrale.

»Jeden Tag nutzen tausende Internetbenutzer Google Maps und wir wollen dafür sorgen, dass sie ihren Weg zu den Orten finden, wann immer sie es wollen. Um dies zu schaffen müssen wir sicher gehen, die richtigen Straßennamen, Straßenschilder, Streckenführungen und Informationen über Geschäfte und andere Orte, die von Interesse sind, zu verwenden«, heißt es auf Anfrage dieser Zeitung.

Daher würden ab 28. März die Fahrten durch Deutschland wieder aufgenommen. »Dafür werden dieselben Autos genutzt, die auch Bilder für Street View aufnehmen. Bei den Fahrten nutzen wir das Bildmaterial aber nur, um Google Maps zu verbessern und haben keine Pläne, diese Daten zu veröffentlichen«, schreibt die Google-Zentrale.

Ein KOMMENTAR von Michael Nichau

Noch mal Glück gehabt... Nein, nicht wegen der Bildersammlung an sich, gegen deren Veröffentlichung in Street View Hausbesitzer Einspruch einlegen können: Die Fahrt durch Rahden hätte für die nächste Ewigkeit die Baustelle an der Kirche, eine vergitterte Eisdiele und mehrere leer stehende Geschäfte festgehalten.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6524699?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F
Bielefeld steht vor kritischer Inzidenz-Marke
Corona-Reihentests als Folge einer Familienfeier: Die Ergebnisse von 800 Schülern und Lehrern, von denen im Drive-In-Testzentrum Anfang der Woche Abstriche genommen wurden, sollen Donnerstag vorliegen. Derweil weiten sich die Folgen der Feier aus: eine elfte Schule und eine Kita sind jetzt betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker