Hoffest bei Winkelmann eröffnet jetzt auch offiziell die Saison Ein Fest für den Spargel

Rahden-Tonnenheide (WB). Wenn das Wetter mitspielt, dann dürfte in Tonnenheide am Sonntag, 29. April, richtig was los sein. Denn bei Winkelmann steht das große Hoffest an und damit ist die Spargelsaison auch offiziell eröffnet.

Von Elke Bösch
Die vierte Generation im Einsatz auf den Spargelfeldern in Tonnenheide: Opa Friedrich Winkelmann zeigt seinen Enkeln Joy und Mattis, wo der Spargel wächst und wie er gestochen wird. Die beiden Kleinen finden das sichtlich interessant.
Die vierte Generation im Einsatz auf den Spargelfeldern in Tonnenheide: Opa Friedrich Winkelmann zeigt seinen Enkeln Joy und Mattis, wo der Spargel wächst und wie er gestochen wird. Die beiden Kleinen finden das sichtlich interessant. Foto: Aileen Düfel

»Wir hatten angesichts des schönen Wetters die Hoffnung, dass auch die Erdbeersaison beginnt. Doch jetzt ist es einfach zu kalt und noch nicht ganz sicher, ob die roten Früchte noch rechtzeitig reifen«, bedauert Ulrike Heinz. Das war übrigens in 2017 nicht anders. Auch damals zierten sich die roten Früchtchen, weil ihnen noch zu kalt war.

Doch das Winkelmann-Team hat auch ohne Erdbeeren ein rundes Programm auf die Beine gestellt. Natürlich sind wieder diverse Stände wie eine Fischräucherei dabei. Um 13.30 und 15 Uhr zeigt »Mon Ami« die neuen Modetrends. Wer es nicht so sehr mit neuen Trends hat, der sollte sich von den Tonnenheider Strickeschlägern ihr altes Handwerk zeigen lassen. Vor Ort sind auch die Schützen, die informieren von 11 bis 18 Uhr an einem Stand über das Schützenwesen.

Hähne krähen um die Wette

Bereits um 10.30 Uhr gibt es ein Ereignis, dass nicht für Gäste alltäglich ist. Denn, dass Jugendliche ihre Hähne krähen lassen, das dürfte zum Beispiel in Bielefeld nicht die Regel sein. Für die Jungzüchter vom RGZV Tonnenheide ist das Hoffest fest im Terminkalender notiert.

Doch einem Akteur kann keiner das Wasser reichen. Im Mittelpunkt steht der Spargel. Das königliche Gemüse kann beim Feinschmeckermenü um 11, 14 und 17 Uhr im großen Restaurationszelt geschlemmt werden. Die Spargeldiele ist ebenfalls von 11 Uhr an geöffnet und der Hofladen bereits ab 8 Uhr.

Landfrauen bieten Kuchen an

Eine besondere Attraktion bieten wieder die Landfrauen an. Deren überdachtes Domizil ist nämlich immer dicht von Besuchern umlagert. Die haben alle Appetit auf die Kuchen und Torten, die die Landfrauen selbst gebacken haben.

Auch an die Kinder gedacht

Auch die Kinder können schlemmen. Da sie aber bekanntlich nicht alle Fans der weißen Stangen sind, hat Restaurantleiterin Gudrun Stein für die kleinen Besucher, eine kleine lustige »spargelfreie« Speisekarte kreiert. Und auf dem Hof gibt es ein großes Spielangebot. Es kann getobt werden, oder – wer möchte – die Tiere im Streichelzoo besuchen.

Im vergangenen Jahr kamen zum Hoffest etwa 1500 Ausflügler. Ob das in diesem Jahr wieder klappt hängt vom Wetter ab. Und da sind die Meteorologen nicht ganz sicher.

So meldet wetter-online zum Beispiel für Sonntag: »Am Sonntag schlägt das Wetter um: Von Westen her ziehen Schauer und Gewitter auf.« Und für Freitag sagen die Meteorologen sogar eine kalter Nacht mit örtlichem Bodenfrost voraus.« Das wird die Erdbeeren gar nicht freuen. Aber, egal: An Prognosen hält sich das Wetter wirklich nicht immer und besonders der April macht bekanntlich, was er will . . .

Gewinnspiel

Liebe Leserinnen und Leser, Spargelhof Winkelmann und diese Zeitung verlosen fünf Spargelessen für je zwei Personen. Wenn Sie gewinnen möchten, rufen Sie heute, Freitag, ab 11 Uhr unter Telefon 05771/608815 an. Die Leitung ist zehn Minuten frei geschaltet. Sollten Sie die Frage »Wer holt Passagiere des Spargelexpresses der Eurobahn in der Regel am Bahnhof in Rahden ab und bringt sie zum Hof Winkelmann – ein Shuttle-Bulli oder ein Rikschafahrer?«, richtig beantworten, nehmen Sie an der Verlosung teil.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.