Rindvieh-Jungzüchter aus Rahden zeigen tolle Erfolge in Hamm Kuh »Kimba« begeistert Preisrichter

Rahden (WB). »Auf zum Jungzüchterwettbewerb der Rinder-Union West« hat das Motto für 115 Kinder und Jugendliche aus Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland gelautet. Mit ihren Kälbern und Rinder besuchten sie den Wettbewerb in Hamm.

Das offizielle Siegerfoto der Veranstalter von Lara-Sophie Röhling mit ihrer Kuh »Kimba«.
Das offizielle Siegerfoto der Veranstalter von Lara-Sophie Röhling mit ihrer Kuh »Kimba«. Foto: Elly Geverink

Mit dabei waren auch viele Akteure aus Rahden. In der geschmückten Halle herrschte eine quirlige und ausgelassene Atmosphäre. Die Teilnehmer hatten sich zuvor wochenlang gemeinsam mit ihren tierischen Mitstreitern auf das Ereignis vorbereitet.

Den Beginn für die Teilnehmer aus dem Mühlenkreis machte die siebenjährige Luisa Hanewinkel vom Betrieb Klasing-Hilker aus Tonnenheide. Sie trat mit der Laron P-Tochter »Christa« an. Ruhig und gekonnt drehten sie ihre Runden im Vorführkreis und wurden zur großen Freude aller mitgereisten der achtköpfigen Gruppe mit einem Silberplatz belohnt.

Jenn-Luis Röhling aus Varl trat zum ersten Mal in Hamm an. Sein Einstand mit der Dertour-Tochter »Wicky« wurde mit einem Bronze-Platz belohnt.

In der Klasse der 12 bis 15-Jährigen traf die schauerfahrene Lara-Sophie Röhling mit ihrer Promero-Tochter »Kimba« an. Es war ein Genuss, diesem Paar zuzusehen«, meinte der Preisrichter. Mit Können, Routine, Eleganz und feiner Hand präsentierte sich dieses Paar, lautete das Urteil. Mit dieser Anerkennung und dem Applaus des Publikums wurde Lara-Sophie zur Klassensiegerin erklärt und mit dem Goldplatz belohnt.

Den Abschluss der Rahdener Teilnehmer machte Marie Hilker vom Betrieb Klasing-Hilker in Tonnenheide. Sie hatte die schwerste Aufgabe, denn sie trat in der Gruppe der 16- bis 19-Jährigen, gegen die Siegerin aus dem Vorjahr an. Marie Hilker löste diese Aufgabe aber »mit Bravour, imponierender Ruhe und Eleganz«, wie die Experten meinten. Sie wurde mit ihrer Adonis-Red-Tochter »Amy« mit dem Silberplatz belohnt.

Absolute Höhepunkte bildeten aber die Entscheidungen um den Siegertitel der Altersklassen. Hier errang Lara-Sophie Röhling aus Varl den Reserve-Siegertitel. Den krönenden Abschluss aller Entscheidungen bildete die Wahl des besten Typtieres der Schau, also des Tieres, das den geforderten Rasse-Anforderungen am nahesten kommt. Aus der Zahl der 23 Typtiersieger der Einzelklassen entschied sich Preisrichter Tim Staggen für Lara-Sophies »Kimba«. Der Preisrichter lobte und schwärmte geradezu von der Eleganz dieses erst 14 Monate alten Jersey-Rindes. Somit wurde zum ersten Mal in der 13-jährigen Geschichte des Wettbewerbs ein Rind dieser Rasse zum Typsieger erklärt.

Der Senior-Siegertitel der Schau ging an den 21-jährigen Lukas Landwehr aus Brockhagen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.