Tierpark Ströhen verpflichtet Alexa Lauenburger für eigene Show Das »Supertalent« tritt auf

Rahden/Wagenfeld-Ströhen (WB). Da hat Tierpark-Besitzer Nils Ismer wohl das nötige Geschick bewiesen. Bereits bei der Gestütsschau im Mai sind das neue »Supertalent« Alexa Lauenburger (9) und ihr Vater Wolfgang in Ströhen aufgetreten. Ismer engagierte Alexa damals für die künftige tägliche Show im Tierpark.

Von Michael Nichau
Die neunjährige Alexa Lauenburger hat in der RTL-Show »Das Supertalent« ihre Hundedressur gezeigt.
Die neunjährige Alexa Lauenburger hat in der RTL-Show »Das Supertalent« ihre Hundedressur gezeigt. Foto: dpa

»Wir haben Alexa Lauenburger für die Saison 2018 im Tierpark Ströhen engagiert«, hieß es gestern vom Tierpark aus der Rahdener Nachbargemeinde.

»Alexa wird mit ihrer Familie und natürlich den 14 Hunden die Sommersaison 2018 im Tierpark Ströhen bestreiten. Das Arrangement hatte Tierparkleiter Dr. Nils Ismer schon lange vor Alexas erfolgreicher Teilnahme bei der RTL- Show »Das Supertalent« fest in der Tasche, schreibt Yvonne Habermann, Sprecherin des Tierparks und des gestüts Ismer.

Ab Ostern in der Show

»Ab Ostern 2018 wird Alexa im Showprogramm vom Tierpark Ströhen vor dem Publikum in der tierparkeigenen Reithalle auftreten. Das tägliche Showprogramm gehört für unsere Tierparkgäste zu einem Besuch dazu. Seit Jahrzehnten ist es gespickt mit Tierdressuren und bereitet den Besuchern viel Freude«, schreibt Habermann.

»Wir gratulieren Alexa zu diesem großartigen Erfolg und freuen uns mit ihr und ihrer Familie, dass sie das Finale beim Supertalent für sich entscheiden konnte«, freut sich Dr. Nils Ismer auf die Zusammenarbeit im nächsten Jahr.

Im Show-Finale des »Supertalent« am Samstag hatte die Neunjährige aus Schleswig-Holstein gesiegt. Mit ihrem Rudel aus Mischlingshunden wurde sie im großen Live-Finale bei RTL von den Zuschauern zum »Supertalent 2017« gewählt. Mit 21,86 Prozent der Zuschauerstimmen lagen die Hunde mit Abstand vor der Geigerin Allegra Tinnefeld (12) mit 12,27 Prozent und den »außerirdischen Tänzern« Baba Yega mit 8,73 Prozent.

Vater ist Hundetrainer

Ihr Vater Wolfgang ist selbst Hundetrainer und wurde dafür schon mit vielen Preisen ausgezeichnet. Auch er absolviert viele Show-Auftritte. Seine Vierbeiner haben absolutes Vertrauen zu ihm. Einer springt sogar aus großer Höhe von einem Turm herunter und wird sicher von Vater Nauenburger aufgefangen.

Mit ihrem eigenen Hundetraining hat Alexa heimlich angefangen, weil sie ihren Vater überraschen wollte. Und das ist ihr gelungen: »Sie hat ein ganz besonderes Talent, mit Hunden umzugehen«, sagt der Papa (44) stolz. »Wir haben nie damit gerechnet, zu gewinnen. Wir freuen uns wahnsinnig!« Die 100.000 Euro Gewinnsumme wird für Alexas Ausbildung zurückgelegt und natürlich gibt’s für die Hunde eine Extra Portion Futter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.