Aktion in der Innenstadt: Zuschauer blicken gespannt auf die schnellsten »Schneebälle« Kugeln rollen um die Wette

Rahden (ni). Es gehört viel Arbeit dazu, das Schneeballrennen vorzubereiten. Vor allem der Aufbau der Kugelbahn wird von den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Rahden übernommen.

Zieleinlauf: Hunderte der kleinen Bälle mit den Nummern erreichen gleichzeitig die drei Vertiefungen, in denen die Sieger-Nummern landen. Einer der Feuerwehrleute »sichert« gleich die Bälle, die etwas gewonnen haben. Viele Rahdener haben das Schauspiel auf dem Ortgies-Parkplatz verfolgt.
Zieleinlauf: Hunderte der kleinen Bälle mit den Nummern erreichen gleichzeitig die drei Vertiefungen, in denen die Sieger-Nummern landen. Einer der Feuerwehrleute »sichert« gleich die Bälle, die etwas gewonnen haben. Viele Rahdener haben das Schauspiel auf dem Ortgies-Parkplatz verfolgt. Foto: Michael Nichau

Diesmal freute sich die Jugendorganisation der Feuerwehr über den Erlös der Aktion.

Dafür hatten die Jung-Wehrleute bei verschiedenen Gelegenheiten im Vorfeld die Kugeln verkauft.

Am Sonntag war es dann so weit. Mit Hilfe einer Hebebühne wurden die Kugeln in mehreren Durchgängen über eine Notrutsche der Feuerwehr in die Bahn geschüttet. Jeweils drei Kugeln pro Durchlauf hatten die Chance auf einen Gewinn – je nachdem in welchem Ziel-Loch sie landeten.

Und so verfolgten zahlreiche Besucher das Spektakel am kleinen Weihnachtsmarkt. Dort war mit Glühwein und anderen Leckereien für gute Laune und Wohlbefinden gesorgt. Wie beim Lotto-Spiel wurde es mit jedem Durchlauf spannender, denn wertvolle Preise warteten auf ihren neuen Besitzer.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.