Vorgänger Werner Thielemann ist jetzt Ehrenvorsitzender Thorsten Klein leitet den Heimatverein

Kleinendorf (hm). Die Heimatfreunde Kleinendorf haben einen neuen Vorsitzenden. Thorsten Klein beerbt Werner Thielemann, der 30 Jahre lang mit viel Herzblut an der Spitze des Traditionsvereins stand.

Der neue Vorsitzende der Heimatfreunde Kleinendorf, Thorsten Klein (3 von rechts) freut sich auf die Herausforderung mit seinem Vorstandsteam: Udo Redeker (von links), Anette Grewe, Ludger Ellers, Rita Hausherr, Stefanie Brunhorn und Annelie Bollhorst.
Der neue Vorsitzende der Heimatfreunde Kleinendorf, Thorsten Klein (3 von rechts) freut sich auf die Herausforderung mit seinem Vorstandsteam: Udo Redeker (von links), Anette Grewe, Ludger Ellers, Rita Hausherr, Stefanie Brunhorn und Annelie Bollhorst.

Klein leitet ab sofort den 542 Mitglieder starken Zusammenschluss. Er stellt sich der Herausforderung, den Verein zusammen zu halten und gemeinsam mit den Heimatfreunden neue Ideen zu entwickeln.

Zunächst aber ließ Thielemann es sich nicht nehmen, die Geschichte des Heimatvereins, der 1987 gegründet wurde und dessen Vorsitz er von Anfang an übernommen hatte, in Erinnerung zu holen. »Eine unserer ersten Aktionen war das Pflanzen von Obstbäumen in Kleinendorf«, ließ er die Historie aufleben. Schnell hatte sich auch eine Spinn- und Webgruppe gegründet und Kleinendorfs Strickeschläger machten sich ebenfalls um altes Handwerk verdient.

Ständig steigende Mitgliederzahlen

»Die Mitgliederzahlen im Heimatverein stiegen rasant, schon nach einem Jahr hatten wir mehr als 300 Anhänger«, sagte Thielemann. Darüber hinaus wurde bereits im Gründungsjahr der Familienboßeltag ins Leben gerufen, der noch heute beliebte Tradition im November sei. Der Aufbau des Glockenturms sowie die Renovierung von Schlumps Backs seien ebenfalls Verdienste der Heimatfreunde. Auch die Entstehung des Boule-Platzes könne sich der Verein auf die Fahne schreiben.

Verdienst der Heimatfreunde und der Dorfgemeinschaft sei ebenfalls der Sieg des Kreiswettbewerbs »Unser Dorf soll schöner werden« im Jahr 1988 gewesen.

Viele Ausflüge unternommen

Im Laufe der Jahre hätten die Heimatfreunde zahlreiche Theater- und Musicalaufführungen besucht, hätten Ausflüge und Wanderungen, aber auch Mehrtagesfahrten, zum Beispiel in die Normandie, nach Masuren oder Irland unternommen. Aushängeschild des Vereins seien nach wie vor die Aktivgruppen. Aber auch dort würden die Mitglieder immer älter werden. Darum hofft Thielemann, mit der Verjüngung im Vorstand auch neue junge Mitglieder gewinnen zu können.

Er selbst habe immer viel Spaß mit den Heimatfreunden gehabt und dankte allen, die ihn unterstützt hätten, insbesondere seiner Frau Ulla. Mit einem optimistischen Blick in die Zukunft legte er die Verantwortung für den Verein nun in die Hände von Thorsten Klein. Thielemann wurde von den Heimatfreunden zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Thielemann dankt ehrenamtlichen Mitstreitern

Bislang bekleidete Klein den Posten des Schriftführers. Diesen Posten übernimmt künftig Carolin Thielemann. Anette Grewe löst Martin Bödeker als stellvertretende Kassiererin und Rita Hausherr löst Ilka Mittag als stellvertretende Schriftführerin ab. Neue Kassenprüferin ist Stefanie Brunhorn. Gemeinsam mit Annelie Bollhorst wird sie die Finanzen prüfen.

Eingangs hatte Thielemann seinen ehrenamtlichen Mitstreitern, die sich im Laufe des Jahres besonders für den Verein eingebracht hatten, mit Keksen und Glühwein gedankt. Dazu gehörte auch Reinhard Wiegmann, der mit seinem Wissen um althergebrachtes Brauchtum das Aushängeschild für den Verein sei.

Ausflug mit dem Heimatverein Levern

Neben der Winterwanderung am 11. Februar 2018 ist am 10. März ein gemeinsamer Tagesausflug mit dem Heimatverein Levern nach Quakenbrück geplant. Ab Ende März steht der monatliche Boule-Treff auf dem Plan. Der traditionelle Backtag an Schlumps Backs ist auf Mai terminiert. Im Sommer wollen sich die Heimatfreunde an den Ferienspielen der Stadt Rahden beteiligen. Die Halbtages-Fahrradtour ist für den kommenden August vorgesehen. Natürlich wird das Familienboßeln im November ebenfalls wieder ausgerichtet. Die Jahreshauptversammlung beendet schließlich die Liste der Termine im kommenden Jahr für die Kleinendorfer Heimatfreunde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.