Kette aus Dortmund öffnet bereits am 2. September in Rahden Tedi zieht in ehemalige Rossmann-Filiale ein

Rahden (WB). Ein Tedi-Markt öffnet in Rahden. Damit wird ein mehr als zweijähriger Leerstand beendet. Denn der Billighändler aus Dortmund zieht in die ehemalige Rossmannfiliale an der Steinstraße ein. Der Eigentümer der Immobilie Robert Müller nannte als Öffnungstermin bereits Samstag, 2. September. Das Unternehmen wolle den Trödelmarkt »mitnehmen«.

Von Elke Bösch
Tedi eröffnet einen Laden in Rahden. Das Unternehmen aus Dortmund ist in Europa auf Wachstumskurs.
Tedi eröffnet einen Laden in Rahden. Das Unternehmen aus Dortmund ist in Europa auf Wachstumskurs. Foto: dpa

Angesichts der immer größeren Anzahl an Leerständen in der Innenstadt habe er den in seinem Gebäude beenden wollen und zwar kurzfristig. Unter Zeitdruck stand Müller allerdings nicht, denn: »Der Pachtvertrag mit Rossmann wäre erst Ende 2018 ausgelaufen.« Er habe außer mit Tedi auch mit anderen Interessenten verhandelt, das hätte aber zu keinen Ergebnissen geführt.

Lange hat es gedauert, bis ein Nachfolger für die Drogerie Rossmann an der Steinstraße gefunden wurde. Foto: Elke Bösch

Wie diese Zeitung in der Ausgabe vom 11. August auf der Seite Wirtschaft berichtete, verfügt die 2004 gegründete Firma über mehr als 1600 Filialen in europäischen Ländern, die größte Anzahl wird mit 1350 allerdings in Deutschland betrieben. Und die Kette kündigt an, dass in Deutschland noch in diesem Geschäftsjahr 150 weitere Läden eröffnen.

Das Sortiment ist breit gefächert. So können Kunden dort Schreibwaren, Bastellbedarf, Dekoartikel, Haushalts-, Party- und Elektroartikel, aber auch Drogerieprodukte kaufen. In Espelkamp gibt es bereits einen Tedi-Markt am Wilhelm-Kern-Platz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.