Fahrerin aus dem Emsland löst Karambolage auf B 239 aus Vier Kinder bei Auffahrunfall verletzt

Rahden/Alt-Espelkamp (WB/ni). Fünf Verletzte, darunter vier Kinder, sowie ein Sachschaden von etwa 25.000 Euro. Das ist die Bilanz eines schweren Auffahrunfalls auf der Bundesstraße 239 in Alt-Espelkamp am Sonntagmittag.

Eine 39-jährige Rahdenerin und ihr Sohn wurden in dem roten Hyundai verletzt.
Eine 39-jährige Rahdenerin und ihr Sohn wurden in dem roten Hyundai verletzt.

Die Leichtverletzten wurden in die Krankenhäuser nach Rahden und Lübbecke gebracht. Neben einem Notarzt waren zwei Rettungswagen im Einsatz. Der Unfall in Höhe der Einmündung des Kleinsteller Wegs ereignete sich kurz vor 12 Uhr.

Während der Unfallaufnahme und für die Rettungsarbeiten war die Bundesstraße 239 für etwa eineinhalb Stunden gesperrt.

Mehr dazu lesen Sie am Dienstag, 28. Juni, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Rahden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.