Kleinendorfer Schützen feiern 90. Geburtstag mit Familienfest Wer wird neuer König?

Rahden-Kleinendorf (WB/ni). Nachdem am vergangenen Wochenende an der Burgruine in Kleinendorf das 50. Jubiläum des Museumshofes gefeiert wurde, richten dort von Freitag bis Sonntag die Kleinendorfer Schützen ihr großes Sommerfest aus. Sie feiern den 90. Geburtstag ihres Vereins.

Nicht mehr lange im Amt: Die Mitglieder des Hofstaates der Kleinendorfer Schützen werden am Sonntag abgelöst.
Nicht mehr lange im Amt: Die Mitglieder des Hofstaates der Kleinendorfer Schützen werden am Sonntag abgelöst.

Denn: 1926 erfolgte die Gründung des Kleinendorfer Vereins. In diesem Jahr steht das Sommerfest unter dem Motto: Musik, Spaß und Geselligkeit.

Bevor am Sonntag die Frage geklärt wird, welches neue Königspaar den Thron besteigen wird, freuen sich die amtierenden Könige auf ein tolles Fest mit vielen Besuchern. Im vergangenen Jahr gelang es Dieter Brockschmidt den letzten Schuss auf den Adler abzugeben und er regiert seither gemeinsam mit seiner Königin Manuela Aspelmeier die Kleinendorfer. Bei den Jungschützen war der glückliche Schütze Christian Detering, der Jennifer Tysper als Jungkönigin erwählte.

Musikalisch spielt am Freitag und Samstag die heimische Band »Holy Moly« auf, die wie in den vergangenen Jahren dafür sorgen wird, dass getanzt werden kann.

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr wird am Sonntag nach dem Königsschießen zur großen »After-Vogel-Party« wieder »Vertigo« auf der Bühne spielen. »Die Tanz- und Galaband verspricht, die Gäste noch mal richtig musikalisch anzuheizen«, schreibt der Schützenverein.

Festablauf

Am Freitag treten die Schützen um 19 Uhr am Festplatz an, und führen einen Umzug durch. Die Route: Bauerbrinkerstraße, Schröers Kamp, Am Specker Feld, Kreuzkuhlenweg, Bremer Straße, Bauerbrinker Straße zum Festplatz. Als Gastvereine werden die Nachbarn aus Preußisch Ströhen und Sielhorst erwartet.

Empfang beim König

Am Samstag tritt der Verein um 15 Uhr direkt am Königshaus in der Sauerbruchstraße 5 an. Dort werden die Schützen von den Majestäten Dieter Brockschmidt und Manuela Aspelmeier empfangen. Vor Ort gibt in diesem Jahr erstmals die Feuerwehrkapelle Steyerberg für alle Besucher ein Platzkonzert und sie unterstützt auch die Schützen beim Umzug in Richtung Festplatz. Marschiert wird über die Robert-Koch-Straße, Osnabrücker Straße, Hohes Feld, Mühlenstraße, Mühlenfeld, Im Westerfeld, Am Hopfengarten, Bocks Allee, Von-Bodelschwingh-Straße und Lemförder Straße zum Festzelt.

Die beliebte Kaffeetafel der Alten Garde wird am Samstag ab 16 Uhr ausgerichtet. Musikalisch umrahmt wird sie durch »die lustigen Musikanten«, Wilhelm Quade, Helmut Meinert und Heinz Uphoff.

Aktionen für Kinder

Für die Kinder hat sich das Organisationsteam der Schützendamen das Motto »Berufe« ausgedacht. Hier beginnen am Samstag ab 15.30 Uhr die Spiele mit vielen Überraschungen für die kleinen Besucher des Festes. Zeitgleich wird der Kinderkönig ermittelt. Abschluss für das Kinderfest wird die Proklamation des neuen Kinderhofstaats sein, nachdem der Verein vom Könighaus am Samstag zurück marschiert ist.

Als Gastvereine am Samstag werden die Varl, Varlheide und Rahden sowie die Jungschützen aus Alt-Espelkamp erwartet.

Schießwettkampf

Am Sonntag beginnt das Königsschießen um 12 Uhr. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von den vereinseigenen Musikzügen, dem Spielmannszug sowie der Showband »Falcon Regiment«. Außerdem wird »DJ Willi« die Zuschauer im Festzelt unterhalten.

Für den Sonntag ist das Spielmobil für alle kleinen Besucher direkt vor Ort. Hier können die Kinder nach Herzenslust die vielen Spielgeräte, die sich an Bord befinden, ausprobieren. Und fehlen darf eine Hüpfburg natürlich auch nicht, die am Samstag und Sonntag zum Toben einlädt.

Auf viele gesellige und frohe Stunden freuen sich die Majestäten, Festwirt Dirk Schröder und der Vorstand. Der Eintritt ist frei. Eine Aktion zur Fußball-Europameisterschaft wird vom Verein noch vorbereitet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.