Bei zwei Personen aus Melle und Osnabrück sind sehr wahrscheinlich mit B 1.1.7 infiziert
Virus-Variante im Landkreis Osnabrück

Melle/Osnabrück - WB -

Die hochansteckende britische Variante B 1.1.7 des Corona-Virus hat das Osnabrücker Land erreicht – also den Nachbarkreis von Preußisch Oldendorf:

Donnerstag, 04.02.2021, 14:30 Uhr aktualisiert: 04.02.2021, 14:34 Uhr
Zwei Menschen im Osnabrücker Land sind sehr wahrscheinlich mit der britischen Virusvariante infiziert Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Bei einem 40-jährigen Mann aus Melle und einer 41-jährigen Frau aus Osnabrück haben Laboranalysen die für diese Variante typischen Ergebnisse gezeigt, so dass mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit von einer Infektion ausgegangen werden muss.

Der Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück sei von den Laboren über diese Testergebnisse informiert worden und habe sofort mit der Ermittlung der Kontaktpersonen der beiden Infizierten begonnen. Die Zahl der Kontakte ist in beiden Fällen allerdings nur gering. Bei dem Mann aus Melle wird von einer Ansteckung am Arbeitsplatz ausgegangen, bei der Frau aus Osnabrück ist der Weg der Infektion noch unklar.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7800234?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F
Bewusst eine Eskalation vermeiden
Besetzer im Wald am Steinhausener Weg sitzen in den Baumkronen auf Paletten. Einige Bäume sollten bis zum 28. Februar (danach gilt ein allgemeines Fällverbot) für die Laibach-Verlegung entfernt werden. Die Firma Storck verzichtet jetzt bewusst auf eine zeitnahe Räumung, um eine Eskalation zu vermeiden.
Nachrichten-Ticker