Touristik Preußisch Oldendorf gibt neues Gastgeberverzeichnis heraus
Hoffen auf die Reisesaison 2021

Preußisch Oldendorf (WB). Auch wenn der Tourismus aktuell zum zweiten Mal in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie heruntergefahren wurde, müssen die Planungen für eine Zeit danach jetzt gemacht werden. „Wir hoffen natürlich darauf, dass dann für die Gäste unserer Stadt wieder die Möglichkeit besteht, einen fast unbeschwerten Urlaub zu genießen“, sagt Preußisch Oldendorfs Touristik-Leiter Christian Streich. Um allen Interessierten einen Überblick über das touristische Angebot in den Ortschaften Preußisch Oldendorf zu geben, ist jetzt der Prospekt „Gesundheit, Urlaub & Natur 2021“ druckfrisch erschienen – rechtzeitig für die Planung einer hoffnungsvolleren Reisesaison im kommenden Jahr.

Dienstag, 10.11.2020, 06:00 Uhr
Mit diesem idyllischen Foto von zwei Besuchern des Gartens der Generationen im Kurpark Bad Holzhausen spricht das neue Gastgeberverzeichnis der Touristik Preußisch Oldendorf gezielt die Gruppe der „Best & Active Ager” an. Foto: Tourismus NRW e.V.

„Wie bei den vorherigen Katalogen haben wir ein der Zielgruppe entsprechendes emotionales Titelbild gewählt“, erklärt Streich. Es zeigt ein Pärchen im naturbelassenen Kurpark des Heilbades Bad Holzhausen. „Der neue gemeinsame Werbeslogan der Heilbäder in der Urlaubsregion Teutoburger Wald ‚Komm nach tut mir gut‘ wurde ebenfalls erneut mit eingebunden.“

Bewährte Struktur

Inhaltlich baue der Werbekatalog auf die seit Jahren bewährte Struktur auf, sagt Streich. Das vielfältige Angebot der drei Kurorte Bad Holzhausen, Preußisch Oldendorf und Börninghausen wird in den Rubriken „Die drei Kurorte am Wiehen“, „Alt und Neu in Stadt und Land“, „Sport und Spaß“ sowie „Kur in der Natur“ aufgezeigt. Die aktuellen Themenschwerpunkte Gesundheit und Wandern werden ebenfalls berücksichtigt.

Dargestellt wird in der 48 Seiten umfassenden Broschüre auch die Teuto-Vital-Wanderwelt rund um das Heilbad Bad Holzhausen mit den vier Wanderwegen zu den Themen Tinnitus, Stress, Erschöpfungssyndrome und Übergewicht als Gesundheitsrouten sowie sieben spezielle Gesundheitspauschalen, die bei den Projektpartnern der Touristik-Preußisch Oldendorf gebucht werden können.

Wenige Messen

„Zahlreiche Werbeinserenten haben es uns dankenswerterweise ermöglicht, dieses wichtige Hauptwerbemittel auch weiterhin mit einem Umfang für Urlaub und Kur oder Tagesbesuche herauszugeben“, sagt der Touristik-Leiter. Aufgrund der vielfältigen Angebote und Attraktionen sei die Kur­ortkommune am Wiehengebirge in der Urlaubsregion nördlicher Teutoburger Wald gut aufgestellt und werde dem gesundheitsorientierten und aktiven Gast, dem sogenanntem „Best & Active Ager“ (Menschen im „besten und aktiven Alter“, Anm. der Red.) gerecht.

Aufgrund der aktuellen Situation seien in diesem Jahr zahlreiche Touristikmessen ausgefallen. „Wir konnten uns statt wie üblich auf fünf bis sechs Messen nur in Bad Salzuflen und Münster präsentieren“, sagt Streich. Umso wichtiger sei das gedruckte Gastgeberverzeichnis als Hauptwerbemittel, weil es gern von den Gästen auf verschiedenen Kommunikationswegen bei der städtischen Touristik angefordert worden sei. „Trotz der kritischen Lage gab es erfreulicherweise sogar eine erhöhten Nachfrage“, erklärt Christian Streich. Überhaupt habe sich der Tourismus in der Stadt im Verlauf des Sommers recht gut erholt. „Nachdem wir im Frühjahr einen Rückgang auf 10 Prozent Auslastung hatten, waren wir wieder recht guter Dinge. Im September waren wir immerhin wieder bei 80 Prozent“, sagt er. „Um so bedauerlicher ist der neuerliche Lockdown für das Gastgewerbe. Den bedaure ich sehr. Der Gastronomie wurden so viele Vorgaben gemacht, die von ihr alle eingehalten wurden.“

Natürlich hoffe auch die städtische Touristik, dass baldmöglichst wieder Messen mit zahlreichen Interessierten möglich sind. „Dann wird sich die Touristik aus Preußisch Oldendorf auch wieder vermehrt einem großen Publikum im Einzugsgebiet zwischen Rhein und Berlin sowie Nordsee und Mitteldeutschland präsentieren“, sagt Christian Streich. Schon in den vergangenen Jahren hat sich beim Verteilen des Kataloges als erfolgreich erwiesen, das Druckerzeugnis auch über verschiedene Dienstleister in den Einzugsgebieten verteilen zu lassen. „Das ist genauso für die neue Auflage vorgesehen. Denn dieser Vertriebsweg hat sich in den Zeiten der Pandemie bewährt“, betont Christian Streich.

Gastgeber-Zahlen

Die Zahl der angebotenen Übernachtungsmöglichkeiten in den drei Kurorten hat sich im Vergleich zum Vorjahr laut Touristik-Leiter Christian Streich kaum verändert. „Der einzige Unterschied ist, dass in Bad Holzhausen eine Ferienwohnung hinzugekommen ist, während im Ort eine geschlossen wurde. Dadurch sank die Zahl der insgesamt zur Verfügung stehenden Betten aber nur um eins auf 730.“ Diese verteilen sich auf eine Kurklinik (190 Betten), 5 Hotels (mit zusammen 277 Betten), 5 Pensionen (102 Betten) und 43 Ferienwohnungen/Appartements (161 Betten). Insgesamt gibt es im Stadtgebiet 52 Gastbetriebe.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7670633?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F
Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesfälle - Länderübergreifende Demo gegen Corona-Maßnahmen - 13 Millionen Infektionen in den USA
 Die Pandemie und ihre Folgen für Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und die Welt : Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesf...
Nachrichten-Ticker