Kirchengemeinde Preußisch Oldendorf unterstützt Aktion des Hilfswerks „Licht im Osten“
Ein Päckchen Liebe schenken

Preußisch Oldendorf (WB). Die evangelische Kirchengemeinde Preußisch Oldendorf beteiligt sich wieder an der Aktion „Ein Päckchen Liebe schenken“ des christlichen Hilfs- und Missionswerks „Licht im Osten“. Zwar fällt die Spendensammlung in die Zeit des zweiten Corona-Lockdowns, mit dem Ordnungsamt der Stadt wurde aber ein Weg gefunden, die Aktion umzusetzen.

Freitag, 06.11.2020, 03:00 Uhr
Der Transporter ist im vergangenen Jahr gut mit Paketen gefüllt gewesen. Die Organisatoren von der Kirchengemeinde Preußisch Oldendorf hoffen wieder auf eine gute Beteiligung.

In der Zeit von 8 bis 16 Uhr stehen an diesem Samstag, 7. November, Konfirmanden und kirchliche Mitarbeiter vor dem Edeka-Markt Hartmann, Friedhofstraße 1, und vor dem K+K-Markt, Marktstraße 1. „Wir achten natürlich sehr darauf, dass die Corona-Bestimmungen eingehalten werden“, sagt Doris Blömker von der Kirchengemeinde. Die Helfer nehmen die Spenden entgegen, um damit die Päckchen packen zu können. So werden Lebensmittelpäckchen gegen einen Kostenbeitrag von 12,50 Euro zusammengestellt. Damit auch die Transportkosten gesichert werden können, sind die Organisatoren dankbar für jede weitere Spende – jeder auch noch so kleine Betrag ist willkommen.

Seit vielen Jahren

Ganz besonders freuen sich die Helfer über selbst gepackte Päckchen. Es besteht die Möglichkeit, zwischen Päckchen für Kinder (aufgeteilt in Junge oder Mädchen und verschiedene Altersgruppen), Senioren oder Lebensmittelpäckchen zu wählen. Ausführliche Informationen erhalten Interessierte auf den Flyern, die im Gemeindehaus und in verschiedenen Geschäften in Preußisch Oldendorf ausliegen, oder bei Dorothea Engel unter der Telefonnummer 05742/2538 und Anne-Katrin Knab unter der Telefonnummer 05742/921512. Für viele Kinder und Erwachsene ist es das erste Päckchen in ihrem Leben, das sie auspacken dürfen. Der Abgabeschluss für die Päckchen ist am Samstag, 14. November, bei Dorothea Engel. Anschließend werden die Päckchen dann für den Transport Richtung Osten vorbereitet.

Seit dem Jahr 1996 engagiert sich die evangelische Kirchengemeinde Preußisch Oldendorf für die Aktion „Ein Päckchen Liebe schenken“, mindestens seit 2005 werden die Päckchen in den Einkaufsmärkten gepackt. Zwar können aufgrund der Platzsituation und der Abstandsregeln in diesem Jahr die Kartons nicht direkt in den Märkten gepackt werden, dennoch freuen sich die Helfer über jede Spende und jeden „Packauftrag“. „2019 konnten wir 400 Päckchen spenden“, berichtet Doris Blömker. Insgesamt waren es deutschlandweit 23.699 Päckchen. Die Kirchengemeinde hofft natürlich, dass es in diesem Jahr ähnlich viele werden. Trotz oder gerade wegen der Corona-Krise. Die Mädchen und Jungen, aber auch die Erwachsenen in den Empfängerländern werden es den Spendern danken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7665290?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F
Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesfälle - Länderübergreifende Demo gegen Corona-Maßnahmen - 13 Millionen Infektionen in den USA
 Die Pandemie und ihre Folgen für Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und die Welt : Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesf...
Nachrichten-Ticker