Gebäude in Preußisch Oldendorf soll Ende Oktober fertiggestellt sein
Spatenstich für neuen Aldi-Markt: Jetzt starten die Baumaßnahmen

Preußisch Oldendorf (WB/fs). In den vergangenen Wochen hat der Abriss der ehemaligen Realschule in Preußisch Oldendorf für viel Aufsehen gesorgt. Mittlerweile ist von dem Gebäude nichts mehr zu sehen. Stattdessen steht an dieser Stelle vielmehr der Bau des neuen Aldi-Marktes unmittelbar bevor. Am Dienstag ist dafür nun auch der symbolische erste Spatenstich erfolgt.

Mittwoch, 03.06.2020, 21:00 Uhr
Den symbolischen ersten Spatenstich für den neuen Aldi-Markt in Preußisch Oldendorf tätigten (von links) Angela Haß, Martin Haß, Alexander Haß und Martin Treß (alle Bäckerei Bertermann), Marco Steiner (Bürgermeister), Doreen Linde und Christian Rohde (Halsdorfer und Ingenieure) sowie Thorsten Effner (Aldi Immobilienverwaltung). Foto: Bäckerei Bertermann

Gemeinsam mit Bürgermeister Marko Steiner haben Angela Haß, Martin Haß, Alexander Haß und Martin Treß (alle Bäckerei Bertermann), Doreen Linde und Christian Rohde (Halsdorfer und Ingenieure) sowie Thorsten Effner (Aldi Immobilienverwaltung) mit Spaten ausgestattet den Weg für den neuen Aldi an der Mindener Straße 24 geebnet. Nun soll laut Dr. Axel vom Schemm, Manager External Communications Marketing & Communications Aldi Einkauf, die Tiefbauphase für das neue, eingeschossige Gebäude starten, das bis Ende Oktober dieses Jahres fertiggestellt sein soll.

Bäckerei Betermann zieht mit im Gebäude ein

„Den Aldi-Markt in Preußisch Oldendorf gestalten wir im Zuge der Modernisierung des gesamten Aldi Nord Filialnetzes nach unserem neuen Filialkonzept ‚ANIKo‘ (ALDI Nord Instore Konzept) auf dem Gelände der früheren Realschule. Die umfangreichen Abrissarbeiten für die Baumaßnahme haben wir im Februar begonnen“, sagt Axel vom Schemm auf Nachfrage. Der Fokus der neuen Märkte liege vor allem auf einer hellen und freundlichen Einkaufsatmosphäre mit mehr Platz und breiteren Gängen sowie einem vergrößerten Angebot an frischem Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch und Backwaren. „Dafür bieten wir künftig eine großzügige Verkaufsfläche von 1042 Quadratmetern.“

Die neue Filiale im Zentrum von Preußisch Oldendorf werde zudem mit einem modernen Licht-, Farb- und Energiekonzept ausgestattet. Eine auf dem Dach installierte Photovoltaikanlage soll die Filiale mit Strom versorgen. Die Abwärme aus den Kühlungen würde außerdem im Zuge einer sogenannten Betonkernaktivierung zur Beheizung beziehungsweise Kühlung des Marktraums genutzt.

Neben dem neuen Discounter soll in dem insgesamt 1500 Qua­dratmeter großem Gebäude auch eine Filiale der Bäckerei Bertermann, die ihren Hauptsitz in Minden haben, einziehen und künftig auch Gäste draußen bewirten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7434837?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F
SEK stürmt Wohnung – Mann festgenommen
Großeinsatz für die Polizei an der Ernst-Rein-Straße in Bielefeld. Foto: Christian Müller
Nachrichten-Ticker