Kreis Minden-Lübbecke meldet weiterhin 425 Erkrankte
Zahl der Corona-Infizierten unverändert

Minden/Bad Oeynhausen (WB). Im Kreis Minden-Lübbecke hat es bis Montagnachmittag keine neuen laborbestätigten Infektionen mit dem Coronavirus gegeben. Damit meldet die Kreisverwaltung weiterhin 425 bestätigte Corona-Infektionen.

Montag, 04.05.2020, 16:01 Uhr aktualisiert: 04.05.2020, 18:30 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa

Auch die Zahl der Genesenen stagniert bei 357. Es ist keine weitere Person am Coronavirus gestorben, sodass die Zahl der Verstorbenen bei sieben bleibt.

Hier die Übersicht für die einzelnen Kommunen: Bad Oeynhausen (49 Infizierte/34 Genesene/2 Tote), Espelkamp (36/29/-), Hille (28/26/1), Hüllhorst (26/20/-), Lübbecke (45/42/-), Minden (98/83/1), Petershagen (26/22/-), Porta Westfalica (23/20/1), Preußisch Oldendorf (19/15/-), Rahden (22/17/1), Stemwede (53/49/1).

In der Übersicht stehen die durch Labortest bestätigten Fälle. Die Statistik wird generell so geführt, dass die neuen Zahlen eines Tages immer zu denen vom Vortag hinzu gerechnet werden.

15 Corona-Patienten in HDZ und JWK

Im Johannes Wesling Klinikum werden zehn Corona-Patienten behandelt, davon drei auf der Intensivstation, einer wird beatmet. Außerdem werden fünf Corona-Patienten im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen versorgt. Zwei der Patienten befinden sich auf der Intensivstation, drei in isolierter Behandlung auf der Normalstation.

Zwischenstand zur Gollwitzer-Meier-Klinik

Die bisherige Testreihe an der Gollwitzer-Meier-Klinik hat nach Auskunft der Kreisverwaltung ergeben, dass fünf Mitarbeitende und zehn Patienten erkrankt sind. Während der Inkubationszeit würden wiederholte Testungen erfolgen, die zur Beurteilung wichtig sind, heißt es in einer Mitteilung.

Das Gesundheitsamt des Kreises stehe weiter in Kontakt mit der Gollwitzer-Meier-Klinik. Es seien Auflagen angeordnet worden, um die Rehabilitationsmaßnahmen mit Einschränkungen fortzuführen. Eine abschließende Bewertung könne erst nach dem Ende der Inkubationszeit von zwei Wochen vorgenommen werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7395182?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F
Bundespräsident macht Bevölkerung Mut
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt sich einen Mund-Nasen-Schutz auf.
Nachrichten-Ticker