Historisches verschwindet in Preußisch Oldendorf
Realschule wird abgerissen

Preußisch Oldendorf (WB/bir). Ein Berg von Tischen und Stühlen auf dem Schulhof der alten Realschule hat in den vergangenen Wochen manchen Preußisch Oldendorfer animiert, Abschiedsfotos zu machen. Mit den jetzt begonnenen Abbrucharbeiten verschwindet das Gebäude nun von Tag zu Tag ein Stück mehr.

Donnerstag, 16.04.2020, 07:00 Uhr
Staubwolken steigen zum Himmel als der Bagger eine Decke in der ehemaligen Realschule abreißt.

Eine Staubwolke zieht in den blauen Himmel, nachdem der Greifarm des Baggers eine Decke in den oberen Etagen erst durchgeschnitten und dann in den Abgrund gezogen hat. Im Dach klaffen Lücken, ganze Seitenwände fehlen und geben den Blick frei auf die Unterrichtsräume, in denen jahrzehntelang Kinder unterrichtet wurden. Immer wieder gehen Bürger an der Großbaustelle im Stadtzentrum vorbei und schauen dem Spektakel zu. Viele nutzen die Handykameras, um zu fotografieren und zu filmen, was bald Vergangenheit sein wird.

Einige Zuschauer werden wehmütig

Ein Zuschauer berichtet mit Wehmut, dass er selbst dort seine Schulzeit verbracht habe – wie schon sein Vater zuvor. Dass der ortsbildprägende Bau in naher Zukunft durch einen weiteren Discounter im Einheitslook ersetzt werden soll, versteht er nicht, ebenso wie andere Zuschauer. Mit der Ratsentscheidung vom Februar 2020 wurde offiziell der Weg freigemacht für die Neuentwicklung am alten Markt.

Währenddessen fährt ein ehemaliger Lehrer vor und bringt eine alte Matratze. Erstaunt verfolgen die Zaungäste, wie die Matratze auf dem Glasdach der Bushaltestelle landet. Mit Hilfe des Baggers wird sie dort neben weiteren Matratzen platziert, die dort zum Schutz ausgelegt wurden. Schaulustige kommen und gehen, parken mit Sicht auf die Abrissarbeiten, so dass man denken könnte: Hier sind alle einmal gerne zur Schule gegangen. Das wird nicht so gewesen sein. Aber im Rückblick verklärt sich eben so manches Ereignis.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7370886?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F
Explosion in Beirut: Mindestens 50 Tote und 2700 Verletzte
Rauch steigt nach einer Explosion über den Trümmern eines zerstörten Gebäudes auf.
Nachrichten-Ticker