Entscheidende Hinweise von geschädigtem Preußisch Oldendorfer Polizei überführt Stemweder als Traktordieb

Stemwede/Preußisch Oldendorf (WB). Die Bramscher Polizei hat eine Serie von 20 Fahrzeugdiebstählen – Sachschadenshöhe 400.000 Euro – aufgeklärt. Ein 49-jähriger Stemweder ist der mutmaßliche Täter.

Auf einem Gehöft in Levern hat die Polizei im Januar vier Traktoren und weiteres landwirtschaftliches Gerät entdeckt, das offenbar gestohlen wurde. Die Polizei hat den 49-jährigen Hofbewohner als Täter ermittelt.
Auf einem Gehöft in Levern hat die Polizei im Januar vier Traktoren und weiteres landwirtschaftliches Gerät entdeckt, das offenbar gestohlen wurde. Die Polizei hat den 49-jährigen Hofbewohner als Täter ermittelt. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Nach einem Traktordiebstahl in Preußisch Oldendorf und dem Hinweis des Geschädigten durchsuchte die Polizei Minden-Lübbecke im Januar das landwirtschaftliche Anwesen des Stemweders in Levern . Dort stießen die Kollegen aus NRW auf den gestohlenen Traktor des Hinweisgebers sowie auf drei weitere Zugmaschinen, zwei Radlader, zwei Minibagger und mehrere Kettensägen. Wegen des Verdachts, dies könne aus Diebstählen in Niedersachsen stammen, wurden die Maschinen sichergestellt und die Ermittlungen an die Polizei in Bramsche übergeben.

Den Bramscher Beamten gelang es, 19 Fahrzeugdiebstähle und einen Diebstahlsversuch aufzudecken, die der 49-Jährige zwischen 2015 und 2019 in den Bereichen Melle, Diepholz, Bohmte, Bramsche, Vechta und Minden begangen haben soll. Das Diebesgut transportierte der Beschuldigte demnach meist mit einem größeren Fahrzeug und einem Anhänger ab. Anschließend veränderte er die Traktoren, führte sie zur Hauptuntersuchung vor und verkaufte sie nach der Zulassung: größtenteils in Norddeutschland, zwei Fahrzeuge gingen nach Polen, so die Ermittler.

Die in Norddeutschland veräußerten Fahrzeuge konnten von den Beamten lokalisiert und an die Eigentümer und Versicherungen zurückgegeben werden – zum Ärgernis der vormals „neuen“ Eigentümer, welche die Traktoren gutgläubig erworben hatten. Der Beschuldigte, welcher der Polizei bisher nicht bekannt war, äußerte sich nicht zu den Tatvorwürfen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7363047?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F