Fahrzeug gerät in einer Rechtskurve ins Schleudern
Zwei Autoinsassen aus Preußisch Oldendorf in Melle verunglückt

Melle/Preußisch Oldendorf (WB/cm). Am Sonntagmittag wurden zwei Autofahrer aus Preußisch Oldendorf bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Sie verunglückten beim Befahren der St.-Annener-Straße und kamen mit ihrem Auto vor einem Baum zum Stehen. Der Notarzt aus Spenge wurde alarmiert.

Sonntag, 05.01.2020, 14:55 Uhr aktualisiert: 05.01.2020, 15:04 Uhr
Der zerstörte Skoda an der Unfallstelle. Foto: Christian Müller

Der Unfall ereignete sich gegen 11.50 Uhr wie ein Sprecher der Polizei Melle gegenüber dem WESTFALEN-BLATT mitteilte. Der 40-jährige Fahrer und seine 41-jährige Beifahrerin befuhren in einem Skoda Fabia die St.-Annener-Straße aus Fahrtrichtung Riemsloh kommend Richtung Sankt Annen. In einer Rechtskurve geriet der Wagen ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. An einem Straßenbaum kam das Auto zum Stehen.

Etwa 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr Melle-Riemsloh und eine Rüstwageneinheit wurden alarmiert, ebenso der Notarzt und ein Rettungswagen aus Spenge, da sich der Unfall Nahe der Landesgrenze ereignete. Die beiden Insassen waren eingeschlossen und wurden aus dem schwerbeschädigten Fahrzeug gerettet. Nach medizinischer Versorgung an der Unfallstelle wurden sie in ein Meller Krankenhaus gebracht.

Etwa eine Stunde wurde die Straße in beiden Richtungen für die Unfallaufnahme gesperrt. Der zerstörte Skoda wurde abgeschleppt. Warum die beiden ins Schleudern geraten sind, ist Gegenstand der Ermittlungen. Angaben zur Schadenshöhe liegen nicht vor.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7171563?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F
Arminia und der Karten-Ärger – Hacker-Angriff?
Zu 20 Prozent darf die Schüco-Arena am Samstag ausgelastet werden. Die Registrierung für die etwa 5400 Karten sorgt für Probleme. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker