Blasorchester Holzhausen: Karl-Heinz Düsterberg wird Ehrenmitglied Ein Trompeter sagt »tschüss«

Preußisch Oldendorf (WB). Für das Publikum war es ein ganz normales Kurkonzert im Haus des Gastes. Für Karl-Heinz Düsterberg nicht. Der Postamtsrat a.D. aus Bad Holzhausen bestritt am vergangenen Sonntag sein letztes Kurkonzert mit dem Blasorchester Bad Holzhausen. Er hängt die Trompete an den Nagel.

Mit Urkunde und großem Dank verabschiedet: Karl-Heinz Düsterberg (Zweiter von links) hängt nach 33 Jahren die Trompete an den Nagel. Das Foto zeigt ihn mit (von links) Dirigentin Britta Rohlfing, Hannelore Düsterberg und Frank Lange (Vorsitzender des Blasorchesters).
Mit Urkunde und großem Dank verabschiedet: Karl-Heinz Düsterberg (Zweiter von links) hängt nach 33 Jahren die Trompete an den Nagel. Das Foto zeigt ihn mit (von links) Dirigentin Britta Rohlfing, Hannelore Düsterberg und Frank Lange (Vorsitzender des Blasorchesters).

Wie viele Kurkonzerte Karl-Heinz Düsterberg in 33 Jahren mit dem Blasorchester Bad Holzhausen gespielt hat, weiß niemand. Seine musikalische Karriere begann 1953 bei der Feuerwehrkapelle Preußisch Oldendorf. Weitere Stationen waren die Gin Bottle Jazz Band, die Jazz-Gruppe Lübbecke und das Blasorchester Espelkamp, bevor er ins Blasorchester Bad Holzhausen eintrat, dessen Vorsitzender er von 1976 bis 1979 war. Schon 2013 wurde Düsterberg für 50 Jahre in musikalischen Vereinen von der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände ausgezeichnet. Insgesamt bringt er es auf 66 Jahre Bühnenerfahrung,

Nun ist Schluss. Mit 82 Jahren spielt auch Düsterberg das eine oder andere Zipperlein schon mal einen Streich, wenn es darum geht Gewohntes abzurufen oder sich neuen Stücken zuzuwenden. Darum beendet Karl-Heinz Düsterberg nun auf eigenen Wunsch seine musikalische Aktivität im Blasorchester Bad Holzhausen.

Herbstkonzert naht

Im Rahmen des Kurkonzertes wurde er offiziell in den musikalischen Ruhestand verabschiedet. Frank Lange, Vorsitzender des Blasorchesters, ernannte ihn zum Ehrenmitglied des Orchesters. Er überreichte dem Senior eine Ehrenurkunde, einen »Tropfen in Ehren« sowie einen Blumenstrauß für seine Gemahlin, die ihm bei seinen vielen Einsätzen immer den Rücken freigehalten habe.

Beim anstehenden Herbstkonzert am Samstag, 23. November, in der Sekundarschule muss das Blasorchester ohne Karl-Heinz Düsterberg auskommen. Der langjährige Trompeter erhielt zwei Freikarten und wird das Konzert dann aus einer neuen Perspektive erleben. Entlang des Konzertmottos »Auf geht’s: zum Mond und weiter!« wird das Blasorchester an das Jubiläum der Mondlandung erinnern. 50 Jahre ist es her, dass die Amerikaner Neil Armstrong und Buzz Aldrin den Mond betraten und damit im Juli 1969 Geschichte schrieben.

Freuen darf sich das Publikum auch auf eine Ausstellung zum Konzertthema. Die Schüler der Sekundarschule haben in Ihrem Unterricht Arbeiten zum Konzertthema erstellt. Vorgestellt werden Ideen zum Wohnen im Zukunftshaus und zum Weltraum (UFOs and more). Diese Arbeiten können die Konzertbesucher im Foyer der Schule bewundern, möglicherweise bei Imbiss und Getränken, um die sich der Förderverein der Sekundarschule kümmert.

Kooperation mit der Sekundarschule

Das Blasorchester Bad Holzhausen kooperiert inzwischen mit der Sekundarschule. Der Grundstein wurde jetzt im Bereich Kunst/Werken gelegt. Weitere geplante Aktivitäten gibt es Bereich Musik und Theater sowie Darstellen und Gestalten. Hier könne das Blasorchester beispielsweise mit seiner Youngster-Band tätig werden, heißt es aus Bad Holzhausen.

Das Herbstkonzert beginnt am Samstag, 23. November, um 19 Uhr. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Der Eintritt an der Abendkasse kostet 9 Euro. Im Vorverkauf sind Karten ab sofort für 8 Euro an folgenden Stellen erhältlich: Im Touristikbüro im Haus des Gastes in Bad Holzhausen, im Landhotel Annelie (Dorfstraße 9) in Bad Holzhausen sowie bei Lotto-Toto Merkens in Preußisch Oldendorf. Ebenso können die Karten über alle Musiker des Blasorchesters erworben werden oder über Willi Sellenriek, Telefon: 05745/2401 und per E-Mail an blasorchesterbadholzhausen@web.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7048508?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F