Offelter Edelweiß-Schützen feiern drei Tage lang
Ketten schmücken neue Könige

Preußisch Oldendorf-Offelten (WB/ko). Der Schützenverein Edelweiß Offelten hat drei Tage lang sein Schützenfest gefeiert. Glanz- und ehrenvoller Höhepunkt ist die Proklamation und Inthronisierung des neuen Hofstaates gewesen. Schützenkönig Klaus Jockheck erhielt die Königskette und seine Königin Andrea die Krone.

Dienstag, 02.07.2019, 11:57 Uhr aktualisiert: 02.07.2019, 12:02 Uhr

Klaus Jockheck war vor genau 40 Jahren Jungkönig. Vater Werner, einer der noch lebenden Gründungsmitglieder war vor genau 60 Jahren ebenfalls König. Als Adjutanten stehen dem Königspaaar Uwe und Anke Seifert sowie Heinrich und Dorothee Diekmeyer zur Seite. Des Weiteren verlieh Vorsitzender Ralf Petri Sturmschützen-Orden an die vier Schützen, die neben Jockheck bis zuletzt auf den Adler zielten: Dirk Nörenberg, Sonja Obernagel, Gaby Buxel und Uwe Seifert.

Vorsitzender Ralf Petri (links) hat zahlreiche Mitglieder für ihre Treue zum Verein geehrt.

Vorsitzender Ralf Petri (links) hat zahlreiche Mitglieder für ihre Treue zum Verein geehrt. Foto: Andreas Kokemoor

Mit Tim Buxel als neuem Jungkönig, der wie immer auf Scheibe ausgeschossen wurde, freut sich der Schützenverein Offelten eine Majestät gefunden zu haben, die in die Fußstapfen ihres Vaters treten könnte. Michael Buxel war in Preußisch Oldendorf seinerzeit bereits Jungkönig und in Offelten sogar schon Schützenkönig und Kaiser. Zur Jungkönigin wählte Tim Buxel Lea Aussieker. Als Adjutanten stehen dem Jungkönigspaar Anna-Lena Nimz und Marcel Brandt und als persönlicher Adjutant Arne Redeker zur Seite.

Zahlreiche Ehrungen bei dem Schützen

Der Schülerkönig Tobias Ballmeyer erhielt seine Insignien am zweiten Schützenfesttag in der Residenz des neuen Königs, da er am ersten Schützenfesttag seine Schulentlassfeier hatte.

»Jeder von Euch hat sich in ganz unterschiedlicher Weise im Verein beteiligt und eingebracht«, lobte Vorsitzender Ralf Petri in einem zweiten Höhepunkt des Schützenfestes gleich 18 Schützenbrüder und -schwestern für langjährige Treue. Geehrt wurden: Achim Meyer, Hendrik Meyer und Dennis Christofsky (25 Jahre), Karl-Heinz Becker, Karsten Hüsemann, Jürgen Nobbe, Iris Pfeiff, Marlies Klausmeier, Karin Kahre, Franziska Noak, Marita Ramsberg und Uwe Ramsberg. 50 Jahre: Karl-Heinz Dreyer und Horst Redecker (40 Jahre), Heinz Kleine-Beek und Horst Nierhaus (60 Jahre) sowie Martin Jockheck und Ernst Lindemann (65 Jahre). Des Weiteren wurden zehn Personen des Festausschusses geehrt, »ohne deren Arbeit wir nicht dieses Fest so feiern könnten«, wie Petri sagte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6743431?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F
Ahlers baut 80 Arbeitsplätze ab
Ahlers-Firmenzentrale in Herford
Nachrichten-Ticker