60 Große-Dunker kommen zum großen »Sippentreffen« nach Getmold
Und noch ein Verwandter

Preußisch Oldendorf-Getmold (WB). Gar nicht so leicht, sich den Namen jeder Cousine zu merken: Zum dritten Mal hat sich die wirklich große Familie der Große-Dunkers zu einem Familientreffen in Getmold versammelt . Neben Vorträgen und einer Ortsbegehung standen viele Gespräche auf dem Programm.

Montag, 01.07.2019, 11:28 Uhr aktualisiert: 01.07.2019, 11:47 Uhr
Und wie heißt du noch mal? 60 Große-Dunkers aus allen Ecken Deutschlands haben sich bei Opa Heinrich (Zweiter von rechts) in Getmold zum Sippentreffen eingefunden.

Insgesamt 60 Personen konnte Heiner Große-Dunker in der Alten Schule zum »Sippentreffen« begrüßen. Mit dabei waren Cousinen und Cousins, Onkel und Tanten, deren Enkel und natürlich die eigene Familie.

Nach dem Frühstück um 10 Uhr begann der Tag mit einem Film von Heinrich Große-Dunker, der einen Bogen spannte, zurück bis zum ersterwähnten »Hennak« Dunker im Jahr 1492. Bilder der vergangenen Treffen schlossen sich an und wurden mit viel Interesse angeschaut. In der Schutzhütte auf dem Dorfplatz waren zwei Stammbaumbanner angebracht, auf denen jeder Teilnehmer seinen Platz innerhalb der Sippe ausmachen konnte.

Natürlich posierten auch alle für ein Gruppenfoto. Mit einem Grillfest zum Abschluss und dem Wunsch, bald mal wieder ein solches Treffen zu veranstalten – es soll nicht wieder sechs Jahre dauern – machten sich die Teilnehmer aus Nah und Fern (Berlin, Hamburg, München) wieder auf den Heimweg.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6736026?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F
Bayern legt im Giganten-Modus los
Münchens Leroy Sané (l) und Schalkes Ozan Kabak kämpfen um den Ball.
Nachrichten-Ticker