Freiwillige Feuerwehr Lashorst-Hedem feiert 90-jähriges Bestehen
Helfen, wo andere flüchten

Preußisch-Oldendorf/Hedem (WB). Bei Tag und bei Nacht, 365 Tage im Jahr sind die Ehrenamtlichen der Freiwillige Feuerwehr Hedem-Lashorst einsatzbereit: Und das seit nun 90 Jahren.

Montag, 03.06.2019, 11:20 Uhr aktualisiert: 03.06.2019, 11:52 Uhr
Die 27 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hedem-Lashorst feiern 90. Geburtstag ihrer Wehr am Gerätehaus in Hedem. Foto: Jessica Eberle

Es gibt Einsätze, die den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr nicht so schnell aus dem Kopf gehen. Am Gerätehaus in Hedem kamen die 27 Mitglieder zusammen, um die vergangenen 90 Jahre zu reflektieren. Unterbrandmeister Tobias Vinke erinnert sich an die Explosion eines Wohnhauses in Bad Holzhausen. Ein Mann hatte die Sprengung vorsätzlich durchgeführt, um sich das Leben zu nehmen: »Was wir dort vorfanden, war ein reines Trümmerfeld«, sagte Vinke. Auch der Chemikalienfund in Börninghausen hatte den Einsatzkräften viel Konzentration abverlangt.

Löschgruppenführer Kevin Schmidt betonte, dass die Mitgliedschaft bei der Freiwilligen Feuerwehr keineswegs ungefährlich sei: »Jedem der hier mitwirkt ist bewusst, dass er im Zweifel Leib und Leben riskiert. Wir müssen dorthin, wo andere flüchten: in brennende Häuser und an Unfallstellen.«

Neubau in aller Munde

Auch Bürgermeister Marko Steiner war zum 90. Geburtstag der Wehr gekommen. Er sprach der Kameraden seine Dankbarkeit aus und lobte die interkommunale Zusammenarbeit mit den ortsnahen Feuerwehren. Zum Fest erschienen nämlich auch die Löschgruppen aus Destel, Börninghausen, Schröttinghausen, Holzhausen und Getmold. Steiner wies außerdem auf die Zusammenlegung der Wehren aus Hedem-Lashorst und Getmold hin und auf den Bau des neues Gerätehauses in Lashorst hin.

Bisher sei noch nicht abzusehen, wann der Neubau in Lashorst eröffnet werde, sagte Kevin Schmidt. Auf dem Gelände in Hedem konnten die Besucher, Oldtimer-Fahrzeuge begutachten. Zur Verfügung gestellt wurden sie von der Betriebsfeuerwehr Naue und vom Feuerwehrmuseum Schröttinghausen.

Im »Feuerwehrcafé« gab es schließlich Zeit, sich mit den Einsatzkräften der Nachbardörfer auszutauschen. Etwa 100 Besucher waren gekommen, um der Freiwilligen Feuerwehr Hedem-Lashorst zu gratulieren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6661118?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F
Der Modepionier
Seine Leidenschaft galt ein Leben lang der Mode: Gerhard Weber, Mitbegründer von Gerry Weber in Halle, hat auch an den Kollektionen mitgewirkt. Er hatte einen großen Tatendrang. Am Ende musste er erleben, wie sein Lebenswerk zerfiel. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker