Kripo noch in Preußisch Oldendorf-Börninghausen aktiv – keine neuen Erkenntnisse zum ausgebrannten Pkw
Chemikalien werden weiter untersucht

Preußisch Oldendorf (WB/aha). Tag und Nacht bewacht die Polizei zurzeit das Gelände mit der Lagerhalle an der Ravensberger Straße in Börninghausen (Kreis Minden-Lübbecke), in der am Sonntag große Mengen Chemikalien gefunden worden sind.

Mittwoch, 01.05.2019, 08:00 Uhr aktualisiert: 01.05.2019, 10:14 Uhr
Von der Halle mit Chemikalien führt eine Straßenverbindung über den Limberg zur B65. Dort ist ein Auto ausgebrannt. Ob tatsächlich ein Zusammenhang besteht, ist unklar. Grafik: André Günzel

»Da kommt keiner drauf«, erklärte Sarah Siedschlag von der Bielefelder Polizei auf Anfrage. »Die Experten der Kriminalpolizei und des Landeskriminalamtes werden sicherlich noch einige Zeit mit der Tatortaufnahme beschäftigt sein«, sagte sie. »Nach den bisherigen Erkenntnissen geht von den Chemikalien zunächst keine Gefahr für die Bevölkerung aus.«

Die Feuerwehr hatte am Sonntag bei einem Routinelöscheinsatz 35.000 Liter verschiedener Chemikalien sowie 50 Propangasflaschen entdeckt . In Tausend-Liter-Behältern wurden unter anderem Schwefelsäure, Natronlauge und Phosphorsäure gefunden. Die Polizei hat seitdem den Raum abgesperrt.

»Keine neuen Erkenntnisse«

Hinsichtlich des Verdachts, dass die Lagerhalle als Drogenküche genutzt worden sein könnte , sagte die Polizeisprecherin: »Wir können zu diesem Zeitpunkt noch keine neuen Erkenntnisse liefern, können aber auch nichts ausschließen. Die Fachleute ermitteln aber in alle Richtungen.« Die Experten müssen nach Angaben der Sprecherin auch darüber entscheiden, was mit den Chemikalien geschehen soll, und ob eventuell eine Entsorgung durch Dritte in Anspruch genommen werde.

Keine neue Erkenntnisse gibt es nach Angaben von Sarah Siedschlag bezüglich des Autos , das am Sonntagabend aus noch ungeklärter Ursache auf der anderen Seite des Limberges in Flammen aufgegangen ist. »Auch in diesem Fall laufen noch die Ermittlungen«, sagte die Polizeisprecherin. Ob ein Zusammenhang mit dem nur wenige Kilometer entfernten Einsatzort in Börninghausen besteht, ist ebenfalls nach Angaben der Polizei bislang noch nicht geklärt. Dort hatte ein Zeuge zwei Männer gesehen, einer mit Gasmaske, die aus der Halle gelaufen und in einem Wagen davongefahren waren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6578188?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F
Corona-Pandemie: Teil-Lockdown bis zum 10. Januar
Bundeskanzlerin Merkel (M) spricht bei einer Pressekonferenz nach der Videokonferenz mit den Ministerpräsidenten der Bundesländer.
Nachrichten-Ticker