Rat der Heimatpfleger des Kreises verabschiedet Günter Lusmöller »Ein unermüdlicher Aktivist«

Hedem/Kreis Minden-Lübbecke(WB). Der Rat der Heimatpfleger auf Kreisebene hat den Lashorster Günter Lusmöller nach Jahren des ehrenamtlichen Einsatzes verabschiedet.

Kreisheimatpfleger Friedhelm Klanke bedankte sich bei dem langjährigen Lashorster Ortsheimatpfleger für dessen unermüdlichen Einsatz im Ort und in den Gremien, nachdem dieser nun auf eigenen Wunsch seine Aktivitäten beendete.

Seit 65 Jahren im Heimatverein Lashorst

An der Sitzung des Rates der Heimatpfleger im Mindener Museum nahm Lusmöller, der sein Amt in Lashorst an Nachfolgerin Christa Burkamp übergibt (wir berichteten), zum letzten Mal als Vertreter aus dem Stadtgebiet Preußisch Oldendorf teil. »Auch wenn deine Zugehörigkeit keinen langen Zeitraum umfasst, da der Rat der Heimatpfleger nach der neuen Struktur zum ersten Mal am 21. Mai 2015 tagte, so ist es mir nicht nur als Kreisheimatpfleger, sondern auch persönlich ein Anliegen, dir in dieser Runde von besonders engagierten Mitstreitern der Heimatpflege ein herzliches Dankeschön für deine ehrenamtlich geleistete Arbeit zu sagen«, erklärte Klanke.

Er ließ beider Verabschiedung nicht unerwähnt, dass Günter Lusmöller nicht nur seit fast 65 Jahren dem Heimatverein Lashorst als Mitglied angehört, sondern dort über sechs Jahrzehnte ohne Unterbrechung aktiv tätig war. »Ob als Sänger der schon 1933 gegründeten Singgemeinde Lashorst, als Mitwirkender in zahlreichen Rollen der bekannten Laienspielschar, aktiv in der Wandergruppe des Vereins und stets Förderer des Kinderspiel- und des Jugendmusikkreises. Jahrzehntelang hast du mit Erfolg als Vereinsvorsitzender die Führung des Heimatvereins wahrgenommen.«

Bundesverdienstkreuz

Friedhelm Klanke lobte den Einsatz des Lashorsters als Ortsheimatpfleger und Vorsitzender der Lashorster Dorfgemeinschaft als »unermüdlichen Aktivist für Erhalt und Pflege der plattdeutschen Sprache«: »Die Liste deines Einsatzes ist sehr umfangreich und vielfältig einschließlich der kommunalpoltischen Tätigkeiten.« Ebenso erinnerte der Kreisheimatpfleger daran, dass Lusmöllers Einsatz für das Gemeinwohl bereits 2006 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde. »Aus eigener Anschauung und Teilnahme an zahlreichen Lashorster Heimattagen und Dorfabenden möchte ich das kulturelle und gesellschaftliche Engagement hervorheben«, sagte Klanke und drückte gleichzeitig die Anerkennung aller Heimatpfleger-Kollegen aus: »Heimatarbeit ist ein wichtiges Stück Zukunftsarbeit.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.