Feuerwehr Porta muss Ölspur beseitigen und Trockner löschen
Zwei Einsätze gleichzeitig

Porta Westfalica (WB/du). Die Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica musste am Samstagabend zu zwei Einsätzen gleichzeitig ausrücken. In Holzhausen war ein Trockner in Brand geraten, auf dem Rastplatz Fuchsgrund an der A 2 war eine größere Mengen Diesel ausgelaufen.

Sonntag, 08.11.2020, 09:35 Uhr aktualisiert: 08.11.2020, 09:48 Uhr
Auf dem Rastplatz Fuchsgrund haben die Kameraden die Ölspur beseitigt. Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst

Gegen 20.36 Uhr wurdenm die Kameraden zum Rastplatz Fuchsgrund Fahrtrichtung Hannover zwischen Porta und Veltheim gerufen. Dort befand sich eine große Ölspur, vermutlich Diesel. Der Verursacher war nicht mehr vor Ort. Deswegen ist unklar, warum der Diesel ausgetreten ist.

Die Kameraden der hauptamtlichen Feuerwehr sowie der Löschgruppen Veltheim-Möllbergen und Kleinenbremen-Wülpke brachten Ölbindemittel aus. Der Einsatz war gegen 22 Uhr beendet.

Um 20.39 Uhr erfolgte eine weitere Alarmierung: An der Costedter Straße in Holzhausen war ein Wäschetrockner in Brand geraten. Die Bewohner hatten den Brand rechtzeitig bemerkt und konnten selbst unter Kontrolle bringen.

Die Feuerwehr brachte den Trockner ins Freie und setzte einen Hochdrucklüfter zum Lüften ein. Der Einsatz wurde gegen 21.10 Uhr beendet.

Der Trockner wurde ins Freie gebracht.

Der Trockner wurde ins Freie gebracht. Foto: Feuerwehr Porta

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7668570?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643768%2F
Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesfälle - Länderübergreifende Demo gegen Corona-Maßnahmen - 13 Millionen Infektionen in den USA
 Die Pandemie und ihre Folgen für Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und die Welt : Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesf...
Nachrichten-Ticker