Missglücktes Überquerungsmanöver in Petershagen Zwei Verletzte nach Unfall

Petershagen (WB). Zwei Verletzte und ein Schaden von rund 80.000 Euro. Das ist die Bilanz eines Zusammenstoßes zweier Autos in Petershagen-Bierde am späten Mittwochabend.

Die Unfallstelle in Petershagen.
Die Unfallstelle in Petershagen. Foto: Polizei

Ein 51-jähriger Autofahrer aus Petershagen war mit seinem Wagen um kurz vor 23 Uhr auf der Straße Meierend unterwegs und wollte die L 770 überqueren. Dabei kam es laut Polizei zur Kollision mit dem Auto einer 54-jährigen Frau aus Petershagen. Die fuhr zu diesem Zeitpunkt auf der Vorfahrtsstraße in Richtung Raderhorst.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen des 51-Jährigen zur Seite geschleudert. Der 54-Jährige konnte ihren schwer beschädigten Wagen hinter der Kreuzung am Fahrbahnrand zum Stehen bringen.

Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Verletzten und brachte den 51-Jährigen ins Klinikum nach Minden. Die Frau wurde von ihrem Ehemann ins Krankenhaus nach Herford gefahren. Die Feuerwehr war mit mehreren Einsatzfahrzeugen zur Unfallstelle ausgerückt. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurden später abgeschleppt. Die Polizei musste die L 770 für zirka eine Stunde sperren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.