Weiterhin 486 Infizierte im Kreis Minden-Lübbecke seit Beginn der Pandemie
Corona-Fallzahlen unverändert

Minden (WB/aha). Die Zahl der Menschen im Kreis Minden-Lübbecke, die mit dem Corona-Virus infiziert wurden, ist von Freitag, 29. Mai, bis Samstag, 30. Mai, unverändert geblieben. 486 Corona-Fälle wurden im Kreis registriert. Auch die Zahl der Fälle, die inzwischen abgeschlossen sind, blieb bei 446, zehn Menschen sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben.

Samstag, 30.05.2020, 13:32 Uhr aktualisiert: 01.06.2020, 13:28 Uhr
Labortest (Symbolfoto) Foto: dpa

Die Fallzahlen bezogen auf die einzelnen Kommunen (Infizierte/genesen/verstorben) lauten: Bad Oeynhausen 48 (46/2), Espelkamp 35 (35/-), Hille 34 (30/1), Hüllhorst 29 (27/-), Lübbecke 48 (47/-), Minden 148 (118/3), Petershagen 26 (26/-), Porta Westfalica 24 (23/1), Preußisch Oldendorf 19 (19), Rahden 23 (23/1) und Stemwede 52 (52/2).

In der Übersicht stehen die durch Labortest bestätigten Fälle. Die Statistik wird generell so geführt, dass die neuen Zahlen eines Tages immer zu denen vom Vortag hinzu gerechnet werden.

Im Johannes-Wesling-Klinikum in Minden werden aktuell drei Covid-19-Patienten behandelt, davon einer beatmet auf der Intensivstation. Drei Covid-19-Patienten werden im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, versorgt, zwei davon auf der Intensivstation.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7429929?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643776%2F
Hakenkreuz-Christbaumkugel in Chat-Gruppe der Polizei
Im Dritten Reich gab es Christbaumkugeln mit Hakenkreuz. Dieses Bild entstand in einer Ausstellung über historischen Weihnachtsschmuck. Das Gesetz erlaubt das Zeigen eines solchen Fotos in Berichten über zeitgeschichtliche Vorgänge. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker