Insgesamt 425 Infizierte in Minden-Lübbecke Eine neue Infektion pro Tag im Kreis

Minden/Lübbecke (WB/aha). Der Anstieg der Corona-Fallzahlen in Minden-Lübbecke ist weiterhin gering. Von Donnerstag, 11 Uhr, bis Sonntag verzeichnet der Kreis nur jeweils eine neue laborbestätigte Ansteckung.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: dpa

Damit beträgt die Zahl der gesamten Infektionen seit Beginn der Pandemie am Sonntagmittag nach Angaben der Kreisverwaltung 425. Wieder genesen sind bis dahin 357 Menschen, das sind elf Genesene mehr als noch am Freitag. Sieben infizierte Menschen sind insgesamt bislang im Kreis gestorben.

Hier die Übersicht für die einzelnen Kommunen: Bad Oeynhausen (49 Infizierte/34 Genesene/2 Tote), Espelkamp (36/29/-), Hille (28/26/1), Hüllhorst (26/20/-), Lübbecke (45/42), Minden (98/83/1), Petershagen (26/22/-), Porta Westfalica (23/20/1), Preußisch Oldendorf (19/15/-), Rahden (22/17/1), Stemwede (53/49/1).

In der Übersicht stehen die durch Labortest bestätigten Fälle. Die Statistik wird generell so geführt, dass die neuen Zahlen eines Tages immer zu denen vom Vortag hinzu gerechnet werden.

Im Johannes Wesling Klinikum werden 9 COVID 19-Patienten behandelt, davon 3 auf der Intensivstation, einer wird beatmet. Außerdem werden sechs COVID-19-Patienten im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen versorgt. Drei der Patienten befinden sich auf der Intensivstation, drei Patienten in isolierter Behandlung auf der Normalstation.

Insgesamt 357 Personen, die sich in 14-tägiger Quarantäne befanden, konnten bisher vom Gesundheitsamt aus der Isolation entlassen werden. Sie gelten als gesund.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7393821?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643776%2F