Amtsgericht Minden hatte Polizei um Hilfe gebeten SEK bei Zwangsräumung im Einsatz

Minden (WB/cm). Ein Einfamilienhaus im Mindener Stadtteil Dützen wurde am Freitagvormittag geräumt. Das Amtsgericht Minden wandte sich an die Polizei und bat um Hilfe. Diese rückte mit Spezialeinsatzkräften an, um einen 55-jährigen Mindener aus seinem verkauften Haus zu holen.

Polizeifahrzeuge am Einsatzort in Minden-Dützen.
Polizeifahrzeuge am Einsatzort in Minden-Dützen. Foto: Christian Müller

Der Bewohner des Einfamilienhauses soll Polizeiangaben zufolge Anfang März aufgefordert worden sein, das Haus zu verlassen. Dabei sei ihm ihm mitgeteilt worden, dass »bei Nichtbefolgung der Anordnung das Haus am 27. März 2020 im Rahmen der Zwangsvollstreckung geräumt wird«. Wie Kreispolizeisprecher Thomas Bensch mitteilte, habe der Mindener im Vorfeld keine Kooperationsbereitschaft gezeigt. »Von dem polizeibekannten Mann lagen Informationen vor, dass dieser der Reichsbürger- und Selbstverwalterszene angehöre. Das Amtsgericht bat die Polizei Minden bei der Zwangsvollstreckung um Hilfe. Es wurden Spezialeinsatzkräfte (SEK) angefordert, die den Mann in seinem Garten antrafen.«

Der 55-Jährige sagte dieser Zeitung: »Heute Morgen um 8.30 Uhr kamen die SEK-Beamten mit Maschinengewehren im Anschlag über das Nachbargrundstück in meinen Garten. Ich hatte mich hingelegt und wurde fixiert. Mir wurde erklärt, dass ich mein Haus nicht mehr betreten darf.«

Polizeisprecher Bensch sagte, die Hausübergabe von der Gerichtsvollzierhin an den neuen Eigentümer sei insgesamt ruhig abgelaufen. Der Einsatz habe schnell und ohne Verletzte beendet werden können.

Der 55-Jährige steht eigenen Angaben zufolge nun mit wenigen Habseligkeiten auf der Straße. Seinen Besitz packte er in einen Fahrradanhänger. Er behauptete: »Die Reichsbürger sind mir gänzlich unbekannt. Wie ich den Medien entnehmen konnte, sind das Gruppierungen militanter Leute, denen ich mich grundsätzlich nicht anschließe. Dennoch wurde ich mit Gewalt vom Grundstück geholt.«

Der 55-Jährige sagte außerdem, dass er den Hausverkauf bestreite. Für eine Stellungnahme war der Zuständige im Amtsgericht Minden am Freitagnachmittag nicht zu erreichen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7346694?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643776%2F