Autozulassung per Post – Folgen für Pkw-Anmeldung
Kreis Minden-Lübbecke meldet 87 Coronafälle

Minden (WB). Um der Weiterverbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, appelliert der Krisenstab des Kreises Minden-Lübbecke noch einmal dringend an Bürgerinnen und Bürger, ihre sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren.

Dienstag, 17.03.2020, 18:49 Uhr aktualisiert: 17.03.2020, 20:08 Uhr
Cornelia Schöder leitet den Corona-Krisenstab, zu dem auch Landrat Ralf Niermann gehört.

Privatfeiern sollten verschoben und auch sonstige Verabredungen aller Art unterlassen werden. Auch von so genannten Coronapartys bittet der Krisenstab dringend abzusehen, also in den privaten Bereich verlagerten feucht-fröhlichen Treffen. Dies sei notwendig, um die Zahl der Neuansteckungen so gering wie möglich zu halten. „Je vernünftiger wir alle handeln, desto schneller können wir es schaffen, wieder zum Normalzustand zurückzukehren“, sagt Landrat Ralf Niermann.

Fallzahlen

Insgesamt gibt es Dienstag, Stand 16 Uhr, 87 bestätigte Fälle. Dienstag sind zehn neuregistrierte Erkrankungen hinzugekommen: sechs aus Minden, zwei aus Petershagen und zwei aus Stemwede. Fünf Verdachtsfälle werden aufgrund ihrer Symptome stationär behandelt.

Straßenverkehrsamt

Seit Montag ist die Kreisverwaltung einschließlich der Außenstellen wie etwa das Straßenverkehrsamt in Minden und Lübbecke bis auf Weiteres für die Öffentlichkeit geschlossen. Aktuell gibt es demnach keine Möglichkeit, vor Ort Fahrzeuge direkt an- oder abzumelden. Bürger, die über einen Personalausweis mit Online-Ausweisfunktion und ein entsprechendes Einlesegerät verfügen, können das Bürgerservice-Portal nutzen (www.buergerserviceportal.nrw/krz/mindenluebbecke). In allen anderen Fällen gibt es die Möglichkeit, den Zulassungsstellen in 32423 Minden, Portastraße 21, und in 32312 Lübbecke, Kreishausstraße 2-4, die Unterlagen per Post zukommen zu lassen. Informationen dazu auch unter Telefon (für Lübbecke) 05741/319240 und 319251.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7331861?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643776%2F
Arminia-Geschäftsführer Rejek: „Nicht nur Hallo sagen“
DSC-Geschäftsführer Markus Rejek. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker