Ermittlungen nach Vorfall in Minden 14-Jähriger sticht mit Messer auf Schüler ein

Minden (WB). Ein 15-jähriger Mindener wurde am Freitagmorgen durch Messerstiche verletzt. Der Junge wurde ins Klinikum Minden gebracht.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Hier stellten sich die Stichverletzungen von oberflächlicher Natur dar und sind nach Auskunft der Ärzte nicht lebensgefährlich. Im Rahmen der Fahndung konnte ein 14-jähriger Schüler zuhause festgenommen werden. Er wurde dem Polizeigewahrsam Minden zugeführt. Weitere Ermittlungen dauern an.

Anhand von Zeugenaussagen sowie ersten Ermittlungen befuhr der 15-Jährige gegen 7.50 Uhr mit seinem Fahrrad entlang der Videbullenstraße. Hierbei näherte er sich laut Polizei einem bekannten Mitschüler. Während er an dem 14-Jährigen langsam vorbei fuhr, stach dieser zweimal von der Seite in den Rücken- und Beckenbereich seines Opfers. Daraufhin sprang der Verletzte vom Rad.

Der Messerstecher nahm das Fahrrad und flüchtete. Bei dem Tatwerkzeug handelt es sich um eine Art Brotmesser. Es wurde in Tatortnähe aufgefunden und sichergestellt. Das entwendete Fahrrad fand eine Streifenwagenbesatzung in der Nähe des Wohnorts des Täters auf.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6049564?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643776%2F