Gemeinsames Projekt von Seniorenbeirat und Feuerwehr im Osten von Lübbecke abgeschlossen
Rettungspunkte schaffen Sicherheit

Eilhausen -

Die Notfall- und Rettungspunkte im Osten Lübbeckes sind eingerichtet. Von Andreas Kokemoor
Sonntag, 02.05.2021, 17:48 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 02.05.2021, 17:48 Uhr
Seniorenbeiratsvorsitzende Heide Weitkamp und die Beiratsmitglieder Walter Eichhorn (rechts) und Günter Grote haben zusammen mit Tobias Gennat von der Feuerwehr Lübbecke im Eilhausener Wald einen Rettungspunkt platziert. Foto: Kokemoor
Nachdem in einem ersten Arbeitsschritt 14 Ziele im Moor bestimmt worden sind, sind jetzt 40 Punkte im Wiehengebirge ausgesucht worden. Von der Fertigstellung haben sich jetzt der Seniorenbeirat der Stadt Lübbecke und die Jugendfeuerwehr ein Bild in Eilhausen gemacht. Der Seniorenbeirat Lübbecke hatte vor etwa sechs Jahren das Projekt angestoßen und die notwendigen Schilder in Auftrag gegeben sowie auch die Finanzierung übernommen und sich die Jugendfeuerwehr der Stadt Lübbecke als Partner hinzugeholt. „Die Arbeiten für den Ausbau der Rettungspunkte in Lübbecke werden im westlichen Teil sobald wie möglich fortgesetzt. Die ersten Gespräche hat es schon gegeben. Die Planungen haben schon begonnen“, erklärten jetzt Dr.
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7946164?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7946164?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F
«Unglaubliches Gefühl»: Alexander Zverev siegt in Madrid
Madrid-Sieger Alexander Zverev (l) und der Zweitplatzierte Matteo Berrettini erhalten ihre Trophäen während der Siegerehrung.
Nachrichten-Ticker