Übersicht über die Abholung der Tannenbäume in Lübbecke
Viele Helfer machen‘s möglich

Lübbecke -

Die Corona-Pandemie macht auch vor den Weihnachtsbaum-Sammelaktionen, die traditionell am Samstag nach dem Dreikönigstag stattfinden, nicht Halt.

Freitag, 08.01.2021, 15:16 Uhr aktualisiert: 08.01.2021, 15:18 Uhr
Bei der Abgabe oder Sammlung müssen die Tannenbäume vollständig abgeschmückt sein. Foto: Nicole Evering

Trotzdem soll das weihnachtliche Grün in Lübbecke auch in diesem Jahr gesammelt werden. Die vielen ehrenamtlichen Helfer arbeiten aktuell mit Hochdruck an angepassten Lösungen. Im Folgenden sind die aktuellen Planungsstände aus den Lübbecker Ortsteilen zusammengefasst, soweit sie der Stadt Lübbecke bisher vorliegen:

Kernstadt

Der CVJM Lübbecke wird in diesem Jahr auf Sammel- und Treckerteams verzichten und setzt stattdessen auf Sammelstationen. Am kommenden Samstag, 16. Januar, können die Bürgerinnen und Bürger ihre Bäume in der Zeit von 10 bis 16 Uhr an sechs Standorten im Stadtgebiet gegen eine kleine Spende abgeben. Für Ältere, schwache oder beeinträchtigte Menschen bietet der CVJM unter 05741/4583 ab Freitag, 15. Januar, eine Hotline an, bei der ein Helferteam mit Anhänger angefordert werden kann.

Die voraussichtlichen Sammelstandorte:

• Gerichtsstraße – Hof am Alten Amtsgericht

• Hahler Straße – Baubetriebshof Stadt Lübbecke (Zufahrt Hahlerstraße)

• Wiehenweg – an der Stadtschule

• Heuweg – Parkplatz B65 Ecke Heuweg (Wunder’s Imbiss)

• Gehlenbecker Straße – Parkplatz am Friedhof (Blumen Schwarze)

• Obernfelder Allee – Parkplatz des ehemaligen Freibades

Infos und Fragen an Bodo Borchard unter Telefon 0151/12438498 oder 05741/45 83 oder per E-Mail an mail@cvjm-luebbecke.de.

Obermehnen

Der Heimatverein Babilonie Obermehnen plant die Abholung der alten Weihnachtsbäume am Samstag, 16. Januar, von 9 bis 15 Uhr. Es wird an den Türen geklingelt. Die Sammelnden tragen Mund- und Nasenschutz sowie Schutzhandschuhe. Nach dem Klingeln entfernen sich die Sammler von der Tür. Eine Spende kann in einen Behälter vor der Tür gelegt werden, der erst nach dem Schließen der Tür wieder abgeholt wird.

Alswede, Blasheim

und Stockhausen

Für die Ortsteile Alswede, Blasheim und Stockhausen kümmern sich die Ortsvorsteher Michael Tiemeier, Hans-Martin Berger und Torsten Stank mit Unterstützung weiterer Ratsmitglieder um die Bäume. Die Annahme erfolgt ebenfalls am kommenden Samstag in der Zeit von 10 bis 16 Uhr auf dem Gelände der Firma Schröder Forst- und Kommunalservice GmbH & Co. KG, Blasheimer Straße 62.

Gehlenbeck

und Eilhausen

Auch in Gehlenbeck und Eilhausen findet die Sammlung am 16. Januar statt. Der CVJM Gehlenbeck holt die bereitgelegten Bäume an den Grundstücken ab. Die Bäume sind bis spätestens 9 Uhr gut sichtbar am Straßenrand, in der Hofeinfahrt oder im Vorgarten abzulegen.

Für Nettelstedtliegen der Stadt bisher keine endgültigen Informationen vor.

Alle Sammel- und Annahmeangebote finden unter Wahrung der geltenden Hygienevorschriften statt.

• Die Bürger und Bürgerinnen müssen eine Mund-Nase-Bedeckung tragen und Abstand zu anderen Menschen und den ehrenamtlichen Mitarbeitern halten.

• Es werden nur abgeschmückte Bäume gesammelt beziehungsweise angenommen.

• Es erfolgt keine Annahme von sonstigem Grünschnitt.

• Zum Transport genutzte Tüten, Behälter oder Bänder sind wieder mitzunehmen und über die eigenen Abfallgefäße ordnungsgemäß zu entsorgen.

• Die ehrenamtlichen Helfer werden an den Standorten Spendenboxen für die jeweiligen Vereine beziehungsweise Dorfgemeinschaften aufstellen.

Sollten sich bis zum 16. Januar noch Änderungen in der Organisation ergeben, werden diese über die Abfall-App Lübbecke und die Website der Stadt Lübbecke bekannt gemacht. Darüber hinaus weist die Stadt Lübbecke darauf hin, dass die Tannenbäume auch zerkleinert und über das Bioabfallgefäß oder mit der Abfuhr der sperrigen Grünabfälle am 29. beziehungsweise 30. März kostenfrei entsorgt werden dürfen.

Besonders vor dem Hintergrund der Herausforderungen durch die Corona-Pandemie bedankt sich die Stadt Lübbecke bei allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für ihr Engagement und das starke Zeichen des Zusammenhalts in schwieriger Zeit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7757403?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F
SC Paderborn erhält 300.000 Euro
Paderborns Außenstürmer Kai Pröger sagte vor dem Landgericht Münster als Zeuge aus.
Nachrichten-Ticker