Abriss für Westertor-Projekt geht rasch voran
Nicht mehr viel übrig vom Deerberg-Kaufhaus

Lübbecke (WB) -

Es scheppert und kracht seit Dienstag ganz besonders auf der Baustelle zwischen Langer Straße und Papendiek.

Mittwoch, 06.01.2021, 18:06 Uhr aktualisiert: 06.01.2021, 18:10 Uhr
Das Deerberg-Kaufhaus wird langsam dem Boden gleich gemacht. Foto: Martin Nobbe

Die Bagger des Abbruchunternehmens Moß haben sich aktuell das Haupthaus des Deerberg-Komplexes vorgenommen.

Am Dienstag wurden die charakteristischen Keramikkacheln aus dem Architekturbüro Eiermann von der Fassade gerissen. Mittwoch wurden weitere Teile des Gebäudes abgerissen. Das Nebengebäude mit Türmchen stand Mittwochnachmittag noch. Planmäßig soll der Abriss Ende Januar abgeschlossen werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7754485?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F
Bund-Länder-Runde zu Corona: Debatte um Verschärfungen
Auf der Schmiedestraße in der Schweriner Innenstadt sind wegen des Lockdowns nur wenige Menschen unterwegs.
Nachrichten-Ticker