Rekord: 1000 Pakete kommen bei Aktion der Tafel Lübbecker Land zusammen
Weihnachtsfreude für 135 Familien

Lübbecke (WB) -

Die warme Gemütlichkeit mit dem frischen Duft von Waffeln und einer Kaffeetafel, die zum Verweilen einlädt – das alles blieb in diesem Jahr bei der Ausgabe der Weihnachtskisten der Tafel nur Wunschdenken. Die Herzlichkeit aber und der Gedanke, bedürftigen Familien zu Weihnachten etwas Gutes zu tun, das war geblieben. Und so wurde die Weihnachtskisten-Aktion der Tafel wieder ein voller Erfolg.

Sonntag, 06.12.2020, 17:12 Uhr aktualisiert: 06.12.2020, 17:38 Uhr

 

Das sei nicht zuletzt der großen Spendenbereitschaft der Menschen zu verdanken, erklärte Jürgen Obernolte, Vorsitzender des Fördervereins Tafel Lübbecker Land. Die Zahl der Kisten sei in diesem Jahr überwältigend gewesen, betonte auch die zweite Vorsitzende Sabine Linz-Struckmeier. Insgesamt seien mehr als 1000 Pakete zusammen gekommen, eine Rekordzahl. Das läge sicherlich daran, dass viele jetzt mehr Zeit hätten, sich mit einem Lebensmittelpaket an so einer Aktion zu beteiligen. Aber auch der Wunsch, anderen Menschen zu helfen, sei sehr groß.

Diese Hilfsbereitschaft wurde auch an der großen Zahl der Helferinnen und Helfer vor Ort deutlich. Da die Kunden nicht wie sonst in den großen Saal der Stadthalle hineinspazieren durften, um sich persönlich ein Geschenk auszusuchen, hatten sich die Verantwortlichen ein besonderes Konzept ausgedacht – Hygiene inbegriffen. Wie sonst auch hatten die Kunden eine Einladung mit fester Uhrzeit bekommen. Die Weihnachtskisten wurden dann statt im Saal im Foyer herausgegeben, und zwar an zwei Erwachsene pro Familie. Auf diese Art konnten 135 Familien ein Weihnachtspaket mit nach Hause nehmen.

Die Pakte standen nach Familiengröße sortiert in langen Reihen im Foyer. 15 Helfer der Tafel plus vier zusätzliche Kräfte vom CVJM brachten die teilweise schweren Pakete nach vorne und gaben sie an den beiden Ausgabestellen an die Kunden der Tafel weiter. „Alles natürlich mit Maske und Sicherheitsabstand“, erklärte Daniela Greve-Reichrath, die zweite Geschäftsführerin.

Ein besonderer Clou war in diesem Jahr, dass es überhaupt Spielzeug für die Kinder gab. Denn eigentlich habe der Verein keine Möglichkeit gesehen, Spielzeug zu beschaffen, da gebrauchte Spielsachen nicht ausgegeben werden durften, erklärte Jürgen Obernolte. Dank der Initiative von Carsten Tiemann, Geschäftsführer des in Bad Salzuflen ansässigen Labors LabCon OWL Analytik, Forschung und Consulting GmbH und Laborleiter des zugehörigen Labors Krone, gab es nun aber doch Spiele in den Geschenk-Boxen. Denn der Nettelstedter Tiemann hatte von der Situation gehört und fand den Umstand mehr als bedauerlich. Als er dies mit seiner Familie besprochen habe, sei klar gewesen, dass sie eine Lösung finden mussten. Er habe sich direkt an Jürgen Obernolte gewendet, und die beiden seien sich schnell einig geworden. So spendete das Labor 4500 Euro an den Verein, der davon 360 Spiele kaufen konnte, die in die Weihnachtskisten wanderten.

Emilia Tiemann, die diese Aktion zusammen mit ihrem Bruder Jonah unterstützt hat, war zudem noch an der Spenden-Aktion des Wittekind-Gymnasiums beteiligt. Hier waren allein mehr als 40 Kisten zusammen gekommen. „Wir merken immer wieder, dass die Tafel im Lübbecker Land sehr anerkannt ist“, freute sich Jürgen Obernolte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7711311?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F
Unions-Machtkampf auch nach Nacht-Treffen weiter ungeklärt
Das Reichstagsgebäude bei Nacht. Im Machtkampf um die Kanzlerkandidatur sind der CDU-Vorsitzende Armin Laschet und CSU-Chef Markus Söder zu einem Treffen zusammengekommen.
Nachrichten-Ticker