Zahl der Erkrankten hat wieder zugenommen
Corona: Zwei Todesfälle im Mühlenkreis

Minden/Lübbecke (WB) -

Der Kreis Minden-Lübbecke hat am Mittwoch 988 akute Corona-Fälle gemeldet, 55 mehr als am Dienstag. Der Wocheninzidenzwert, also die Anzahl der Fälle hochgerechnet auf 100.000 Einwohner, ist von 165,9 auf 169,5 gestiegen. Zwei Patientinnen sind gestorben.

Mittwoch, 02.12.2020, 17:46 Uhr
Der Kreis Minden-Lübbecke hat am Mittwoch 988 akute Corona-Fälle gemeldet, 55 mehr als am Dienstag. Zwei Patientinnen sind verstorben. Foto: dpa

 

Die Fallzahlen für die einzelnen Kommunen: Bad Oeynhausen 159 (+5), Espelkamp 200 (+18), Hille 31 (-2), Hüllhorst 37 (+7), Lübbecke 112 (+3), Minden 216 (+12), Petershagen 45 (+4), Porta Westfalica 46 (+6), Preußisch Oldendorf 52 (+2), Rahden 49 (-1), Stemwede 41 (+1).

Die Mühlenkreiskliniken behandeln an den Standorten in Minden und Lübbecke 61 Covid-Patienten, davon 15 auf der Intensivstation des Universitätsklinikum Minden. Vier Patienten werden künstlich beatmet. Eine 90-jährige Covid-Patientin aus Espelkamp ist verstorben. Neben dieser Patientin, die im Johannes-Wesling-Klinikum gestorben ist, ist eine weitere erkrankte 82-jährige Frau aus Lübbecke verstorben. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW in Bad Oeynhausen werden insgesamt neun Patienten behandelt, davon befinden sich sechs in intensivmedizinischer Behandlung und drei auf der Normalstation. Außerdem meldet der Kreis einen weiteren Ausbruch in der Seniorenresidenz Im Grillepark in Minden.

Die Quarantäneverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen hat sich zum 1. Dezember geändert. Das Gesundheitsamt des Kreises setzt diese um, was zu erheblichen Anpassungen in den Abläufen für positiv Getestete und Kontaktpersonen führt. Wichtig ist zu wissen, dass die Dauer der Quarantäne für Kontaktpersonen weiterhin 14 Tage dauert und nur mit negativem Test, der frühestens 10 Tage nach Beginn der Quarantäne erfolgt, verkürzt werden kann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7705474?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F
EU-Staaten wollen Corona-Schnelltests gegenseitig anerkennen
Die EU-Staats- und Regierungschef wollen sich bei ihrem Videogipfel zum Vorgehen gegen neue Varianten des neuartigen Coronavirus abstimmen.
Nachrichten-Ticker