Mike Lammers aus Lübbecke bereitet seinen „Weihnachtszauber“ vor
„Lichtblick für Menschen mit Herz“

Lübbecke (WB) -

Gerechtigkeit ist für Mike Lammers nicht nur ein Begriff, der 53-jährige Lübbecker ist ein Mann der Tat – und so kam es, dass sich Passanten des Wiehenwegs am Sonntagmittag plötzlich einer vierköpfigen Gruppe von Wichtelinnen und Wichteln gegenüber sahen, die sich eifrig an zwei Weihnachtsbäumen zu schaffen machten. Bunt gekleidet, in selbst geschneiderten Kostümen, zelebrierten Nina, Maren, Michael und Mike den offiziellen Auftakt zu einer ganz besonderen Hilfsaktion, die sich vor allem an Kinder aus dem Mühlenkreis wendet.

Dienstag, 01.12.2020, 15:58 Uhr aktualisiert: 01.12.2020, 16:06 Uhr
Die Wichtel Mike, Maren, Nina und Michael vom Wiehenweg in Lübbecke setzen sich dafür ein, dass an Weihnachten kein Kind vergessen wird. Deswegen bereiten sie eine große Aktion vor, an der sich bereits viele Menschen beteiligen wollen. Foto: Peter Götz

 

Los ging es zum Aufwärmen mit dem Schmücken der schon erwähnten Tannen, danach werden die sympathischen Fabelwesen wohl ordentlich die samtenen Ärmel hochkrempeln müssen. Nicht weniger als ein Winterwald unter dem Motto „Weihnachtszauber“ soll auf der gut 250 Quadratmeter großen Wiese an der Ecke zum Eikeweg entstehen. Dazu kommen eine Naturbühne, ein Lebkuchenhaus, ein geheimnisvoller Tunnel, 25 Quadratmeter Kulissen mit einer Weihnachts-Bildergeschichte des bekannten Mindener Graffiti-Künstlers Jason Holloway, jede Menge geschmückte Bauzäune, Torbögen und, last but not least, ein Hygienekonzept.

„Alles machbar,“ sagt Mike Lammers, „und auf jeden Fall besser, als den Kopf in den Sand zu stecken, angesichts der drohenden Kontaktbeschränkungen in der Weihnachtszeit. Weihnachten ist wichtig für Kinder, besonders der Zauber dabei, die Vorfreude, das kann prägend für ein ganzes Leben sein – genau das möchte ich den Kindern im Pandemie-Jahr bieten. Ganz besonders denen aus dem Kreis Minden-Lübbecke, die sozial benachteiligt sind.“

Den Ausdruck „sozial benachteiligt“ versucht Lammers in Gesprächen und Veröffentlichungen zu vermeiden, der Arbeitsbegriff für die Zielgruppe ist „SoBenKids“. Für diese Kinder wird also in den kommenden drei Wochen nicht nur das häusliche Grundstück gründlich zum Zauber-Weihnachtdorf umgestaltet, sondern sie sollen auch Geschenke und einen Weihnachtsbaum bekommen.

35 bis 40 Kinder sollen am Samstag, 19. Dezember, nach seiner Vorstellung den „Weihnachtszauber“ besuchen und dabei einen kostenlosen Nachmittag genießen können. Während der Samstagnachmittag für die geladenen Kinder und ihre Familien reserviert ist, können abends und auch am Sonntag, 20. Dezember, sowie am 24. Dezember morgens andere Besucher kommen.

„Wir werden alles versuchen, natürlich in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Minden und dem Ordnungsamt Lübbecke, um den Kids ein unvergessliches Weihnachtserlebnis zu ermöglichen. Am liebsten mit dem kompletten Kinderprogramm, wie Märchenerzähler, Feuerwehr mit Kunstschnee-Kanone für die Frau Holle-Geschichte, Rentierreiten und Spielmobilen. Mit gesundem Menschenverstand und Hygienekonzept.“

Zum Fest gehören natürlich auch die Geschenke. „Wir suchen im Moment händeringend schöne Weihnachtspakete für die Kinder. Von denen können wir gar nicht genug bekommen, denn das, was über ist, wird an soziale Einrichtungen weiter verteilt“, beschreibt Mike Lammers, der schon viele Unterstützer für seine Gerechtigkeits-Aktion gewonnen hat, „auch Geld-Spenden sind durch die Schirmherrschaft des Round Table formal möglich und höchst willkommen“.

Jede Familie bekommt, falls nötig, auch einen Tannenbaum mit nach Hause, die werden beispielsweise von einem Garten- und Landschaftsbauer aus Hille gespendet. Auch Material und Farben gab es schon von diversen Vereinen, wie zum Beispiel dem Hack & Lack Minden aus dem Anne-Frank-Haus.

„Ich hoffe auf eine unglaubliche Unterstützung der Firmen aus der Region. Jeder Cent kommt direkt an, es ist alles ehrenamtlich ohne jegliche Kosten oder Gewinne, Gewinner sind die Kinder“, beschreibt Mike Lammers seine Herzensangelegenheit, „eigentlich ist es ja nicht nur ein Weihnachtszauber für die Kids, sondern auch ein Lichtblick für alle, die ein Herz haben. Dass es doch noch etwas Schönes gibt in diesem besonderen Jahr.“

Genaue Anleitungen und weitere Informationen gibt es im Internet unter der Adresse www.weihnachtszauber.info.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7703222?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F
Pröger macht die 40 Punkte klar
Kai Pröger trifft zum 2:2 für den SC Paderborn.
Nachrichten-Ticker