Nach Urlaub in Holland: Frank Haberboschs Corona-Test ist negativ
Bürgermeister in Quarantäne

Lübbecke (WB/stl). Es war die letzte Zusammenkunft des Lübbecker Rates in der alten Besetzung, aber der Bürgermeister fehlte.

Freitag, 09.10.2020, 11:30 Uhr aktualisiert: 09.10.2020, 12:42 Uhr
Lübbeckes Bürgermeister Frank Haberbosch musste nach einem Urlaub in einem Risikogebiet kurzfristig in Quarantäne.

Als sich Politik und Verwaltung am Donnerstagabend unter Corona-Hygienebedingungen im großen Saal der Stadthalle versammelten, leitete Frank Haberboschs Stellvertreter Karl-Friedrich Rahe die Sitzung. Die Gründe erläuterte Ingo Ellerkamp, allgemeiner Vertreter des Verwaltungschefs im Rathaus. Haberbosch sei am vergangenen Freitag in den Urlaub gereist, genauer gesagt in die Niederlande ans Ijsselmeer. „Als er losgefahren ist, war noch alles in Ordnung, aber schon einen Tag später ist der Bereich zum Risikogebiet erklärt worden.“

Die Konsequenz: Als Haberbosch am Mittwoch zurückkehrte, musste er sich sofort in Quarantäne begeben, am Donnerstag ließ er in Minden einen Corona-Test machen. „Jetzt wartet er auf das Ergebnis“, erklärte Ellerkamp das Fehlen des Bürgermeisters.

Die Entwarnung kam noch am selben Tag, genauer gesagt um 18.23 Uhr: Haberbosch war negativ getestet worden. Zu dem Zeitpunkt war die Ratssitzung aber schon beendet. Aber wenigstens konnte der Verwaltungschef am Freitag wieder wie gewohnt zur Arbeit ins Rathaus gehen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7624353?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F
1000 neue Stellen für Corona-Nachverfolgung in NRW
Armin Laschet (CDU, links) nordrhein-westfälischer Ministerpräsident, und Karl-Josef Laumann (CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, beantworten die Fragen von Journalisten. Foto: Federico Gambarini/dpa
Nachrichten-Ticker