Umbau in Lübbecke war dringend nötig – Fertigstellung Ende August
Bauarbeiten in der Tonstraße bereits in vollem Gange

Lübbecke (WB). Kaum sind die Bauarbeiten an der einen Stelle in der Lübbecker Fußgängerzone abgeschlossen, gehen sie an anderer Stelle bereits wieder los. In der zweiten Wochen laufen nun auch schon die Arbeiten in der Tonstraße. Denn dort soll ebenfalls der Straßenbelag umgestaltet werden.

Mittwoch, 01.07.2020, 05:00 Uhr
Kein Durchkommen: In der Tonstraße laufen bereits die Bauarbeiten zur Umgestaltung der Fahrbahn. Noch bis Ende August bleibt die Straße dafür gesperrt. Optisch soll sich die Tonstraße der Bäckerstraße und der Straße Am Markt anpassen. Foto: Freya Schlottmann

Wie Ulrich Brune, Bereichsleiter Tiefbau bei der Stadt Lübbecke, auf Nachfrage berichtet, soll sich die Tonstraße optisch der Bäckerstraße und der Straße Am Markt anpassen. „Die Tonstraße wird genau so gestaltet, bekommt die gleichen Materialien und hat das gleiche Funktionsprinzip“, erklärt Brune.

Das bedeutet, dass künftig die Fahrbahn der Tonstraße durch Granit-Natursteinrinnen vom Gehweg und den Stellplätzen abgetrennt wird. Zudem wird es entlang der Häuserfassaden Mosaikpflasterstreifen geben, die als taktile Hilfe für sehbehinderte Bürger dienen und eine Führung durch die Straße bieten soll. Und auch für Rollstuhl- oder Rollatorfahrer wird die neue Tonstraße künftig stufenlos befahrbar sein.

Umbau kostet 550.000 Euro

In den ersten Arbeitsschritten ist in den vergangenen Tagen bereits das alte Pflaster aufgenommen, die Beläge abgefahren und die Tragschichten aus Schotter weitestgehend entfernt worden. „Es entsteht also im Prinzip eine völlig neue Straße“, sagt Ulrich Brune. Während am Ende der Tonstraße Ecke Danzelstätte momentan noch ein Bagger die letzten Reste des Straßenunterbaus entfernt, legen Markus Heckmann und seine Kollegen von der Firma Diekmann aus Osnabrück, die die gesamten Umbaumaßnahmen ausführt, an der Ecke zur Langen Straße bereits das neue Mosaik.

Markus Heckmann von der Firma Diekmann pflastert die Randstreifen aus Mosaik.

Markus Heckmann von der Firma Diekmann pflastert die Randstreifen aus Mosaik. Foto: Freya Schlottmann

Die Baumaßnahmen in der Tonstraße werden im Rahmen des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) durchgeführt. Laut Brune erhält die Stadt Lübbecke für die Bauarbeiten von der Städtebauförderung eine 70-prozentige Zuwendung. „Die Baukosten insgesamt belaufen sich auf 550.000 Euro“, sagt der Bereichsleiter für den Tiefbau.

Die Tonstraße habe Ulrich Brune zufolge aber auch dringend eine Neugestaltung nötig gehabt. „Die Straße hatte bereits starke Schäden. Diese Baumaßnahmen waren längst überfällig“, sagt er.

Noch etwa zwei Monate plant die Stadt mit Bauarbeiten an der Tonstraße. Die Arbeiten sollen Ende August fertiggestellt sein. Solange werde die Straße für den Verkehr noch gesperrt und lediglich für Fußgänger passierbar sein, sagt Brune.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7475025?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F
Gesundheitsminister Spahn hat Corona
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.
Nachrichten-Ticker