Mitarbeiter des Schlachthofes in Lübbecke werden untersucht
Corona-Tests bei Westfleisch

Lübbecke (WB). Die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Minden-Lübbecke ist über das Wochenende unverändert geblieben. Stand Sonntag gab es 451 an Corona Erkrankte, davon sind 380 inzwischen genesen und sieben verstorben. Derzeit haben demnach 64 Menschen laborbestätigt das Coronavirus.

Sonntag, 10.05.2020, 15:48 Uhr aktualisiert: 10.05.2020, 15:50 Uhr
Symbolbild Foto: dpa

Die Zahlen teilen sich wie folgt auf die Kommunen auf: Bad Oeynhausen 48/37/2; Espelkamp 35/31; Hille 30/28/1; Hüllhorst 26/24; Lübbecke 47/43; Minden 121/88/1; Petershagen 26/23; Porta Westfalica 24/21/1; Preußisch Oldendorf 19/18; Rahden 23/17/1; Stemwede 52/50/1. Auf der Isolierstation des Johannes-Wesling-Klinikums werden zwölf an Covid19 erkrankte Patienten behandelt. Ein Patient wird auf der Intensivstation beatmet.

Wie in anderen Kreisen in Nordrhein-Westfalen werden auch die Mitarbeiter des Westfleisch-Schlachthofes in Lübbecke nach einer Anordnung des Landes auf das Coronavirus getestet. Der Krisenstab des Kreises Minden-Lübbecke hat hierzu am Wochenende gemeinsam mit der Firma Westfleisch das Vorgehen für die Testung der Mitarbeiter besprochen. Beginn der Testungen ist am Montag. An mehreren deutschen Schlachtbetrieben, unter anderem in Coesfeld und Bad Bramstedt, war eine Häufung von Corona-Fällen bemerkt worden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7403404?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F
Arminia drohen weitere Geisterspiele
Spiel vor leeren Rängen: Arminias Stürmer Fabian Klos (links) und Münchens David Alaba. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker