Polizei hatte 21-Jährigen kurz nach der Tat festgenommen – zahlreiche Vorstrafen
Nach Einbruch in Trauringstudio: Täter sitzt in Untersuchungshaft

Lübbecke (WB). Nachdem ein Mann am Mittwoch zur Mittagszeit in der Lübbecker Fußgängerzone die Scheibe des dortigen Trauringstudios eingeschlagen und Ringe aus der Auslage entwendet hat, sitzt der 21-jährige Beschuldigte mittlerweile in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft hatte zuvor einen entsprechenden Antrag an das Gericht gestellt.

Freitag, 07.02.2020, 14:58 Uhr aktualisiert: 07.02.2020, 15:00 Uhr
Der Täter hatte das Schaufenster des Trauringstudios mit einem Hammer eingeschlagen. Foto: Freya Schlottmann

Die Ermittlungen ergaben, dass der Mann für das Einschlagen der Scheibe einen Hammer benutzte. Dieser sowie seine aus Ringen bestehende Beute wurden bei seiner Festnahme von den Polizisten sichergestellt. Zudem wurde ermittelt, dass der 21-Jährige ohne festen Wohnsitz ist unter anderem wegen diverser Diebstahlsdelikte sowie Verstößen gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz bereits erheblich polizeilich in Erscheinung getreten war.

In seiner Vernehmung räumte der Mann seine Tat ein. Dabei berichtete er den Ermittlern, dass er schon morgens vor dem Geschäft gestanden habe. Allerdings habe er zunächst noch von seinem Vorhaben Abstand genommen. Als Motiv gab der Mann an, dass er Geld benötigte, um sich etwas zu Essen kaufen zu können.

Die Polizei hatte den 21-Jährigen bereits kurz nach der von Zeugen beobachteten Tat am Maschweg festgenommen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7245115?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F
Arminia drohen weitere Geisterspiele
Spiel vor leeren Rängen: Arminias Stürmer Fabian Klos (links) und Münchens David Alaba. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker