Lübbecke
In den Graben geschleudert

Lübbecke-Gehlenbeck (WB). Bei einem Auffahrunfall am Donnerstag ist eine Espelkamperin verletzt worden.

Freitag, 06.09.2019, 11:31 Uhr aktualisiert: 06.09.2019, 11:34 Uhr
Durch die Wucht des Aufpralls sind beide Autos stark beschädigt worden. Foto: Polizei

Nach ersten Ermittlungserkenntnissen befuhr ein Espelkamper (57) gegen 19.05 Uhr mit einem VW die Isenstedter Straße in nördliche Richtung aus Gehlenbeck kommend. Als er zwischen der Weidenstraße und der Kreisbahnstraße abbremste, um am rechten Fahrbandrand anzuhalten, kam es zur Kollision mit dem ihm nachfolgenden Opel einer 26 Jahre alten Fahrzeugführerin aus Espelkamp. Dadurch schleuderte der Volkswagen in den Straßengraben, während der andere Pkw auf der Straße verblieb. Durch die Wucht des Aufpralls verletzte sich die 26-Jährige und wollte sich selbständig in ärztliche Behandlung begeben.

Während der Unfallaufnahme wurde die Fahrbahn von den Einsatzkräften in beide Richtungen für etwa eine Stunde gesperrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6904213?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker