Freilichtbühne Nettelstedt ehrt 10.000 Besucher der Spielsaison 2019
Freikarte auf Lebenszeit

Lübbecke-Nettelstedt (WB). Dazu gehört schon eine große Portion Glück: Wer als 10.000. Besucher auf der Freilichtbühne Nettelstedt gezählt wird, bekommt eine Freikarte auf Lebenszeit. In der aktuellen Spielsaison kann sich Familie Rehm aus Bielefeld mit ihren Enkeln Luca und Jonah Schimmetal über den tollen Gewinn freuen.

Donnerstag, 08.08.2019, 19:00 Uhr

Schon bevor es um 16 Uhr mit dem Stück »Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer« losgehen konnte, hatte das Quartett aus Bielefeld gut lachen. Die Kinder Jonah und Luca hatten bestimmt Einiges zu erzählen, als sie abends wieder zu Hause waren – im Gepäck eine Freikarte auf Lebenszeit, die sie von Spielleiterin Maren Wulff überreicht bekommen hatten.

Die Freilichtbühne zeigt sich auch in diesem Jahr wieder zufrieden mit den Besucherzahlen, auch wenn es das Wetter nicht ganz so gut meint wie in der vergangenen Spielsaison. Eine Abendvorstellung der »Nibelungen« musste bereits mehr oder weniger komplett verregnet über die Bühne gehen. Das hat aber weder den Zuschauern noch den Schauspielern den Theatergenuss genommen – alle hatten trotzdem einen tollen Abend unter freiem Himmel. Vor allem Jim Knopf und seine Lok Emma sind in diesem Jahr der Hit, besonders bei den kleinen Zuschauern, sagt das Freilichtbühnen-Team.

Stücke laufen noch

Ganz fasziniert schauten die Kleinsten hinterher, wenn Emma mit Jim und Lukas über die Bühne »rase«. Wer in diesem Jahr noch dabei sein möchte, sichert sich am besten schnell online Tickets über die Homepage der Freilichtbühne. Bis zum 1. September wird »Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer« noch gezeigt: jeden Sonntag um 16 Uhr.

Bis zum 31. August ist das Stück »Die Nibelungen , eine Gaunerkomödie« zu sehen: jeweils samstags um 20.30 Uhr sowie am 16. August, ebenfalls um 20.30 Uhr.

www.freilichtbuehne-nettelstedt.de

...

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6835758?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F
Klinik Bethel verteidigt interne Untersuchung
Im Klinikum Bethel wurden Frauen vergewaltigt. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker