Erste Fridays-for-Future-Demonstration am Wittekind-Gymnasium in Lübbecke – mit Video
Schüler streiken für ihre Zukunft

Lübbecke (WB). »Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut!«: Sprüche wie diese hallen am Freitagmorgen über den Schulhof des Wittekind-Gymnasiums.

Freitag, 07.06.2019, 16:16 Uhr aktualisiert: 07.06.2019, 17:20 Uhr
Etwa 300 Schüler haben am Freitag an der Fridays-for-Future-Demo am Wittekind-Gymnasium teilgenommen. Die Klima-AG (im Vordergrund) war überrascht von dem Zuspruch. Foto: Viola Willmann

Die Klima-AG der Schule hatte die erste Fridays-for-Future-Demonstration in Lübbecke organisiert – und war sichtlich überrascht vom Zuspruch. »Wir hatten mit 20 bis 30 Schülern gerechnet, und jetzt sind es so viele«, sagte Dorothea Henke (13) und meinte damit die etwa 300 Jugendlichen auf dem Schulhof. Die Siebtklässlerin bildet mit sechs weiteren Schülern die Klima-AG. »Wir haben die Demonstration geplant, weil wir zeigen wollen, dass uns unsere Zukunft nicht egal ist«, meinte sie weiter.

Erste Fridays-For-Future-Demo in Lübbecke

1/8
  • Erste Fridays-For-Future-Demo in Lübbecke
Foto: Viola Willmann
  • Foto: Viola Willmann
  • Foto: Viola Willmann
  • Foto: Viola Willmann
  • Foto: Viola Willmann
  • Foto: Viola Willmann
  • Foto: Viola Willmann
  • Foto: Viola Willmann

Ähnliches sagte auch Elisa Heinrich zum Auftakt der Demonstration. Sie warf die Frage auf, wie die Welt in 25 Jahren aussieht, »wenn wir alle so um die 40 Jahre alt sind und vielleicht Kinder haben. Können die dann noch bedenkenlos auf einem Spielplatz spielen?«

Aber nicht nur Schüler nahmen an der Demo teil, sondern auch Lehrer, unter ihnen Heike Quellhorst und Kerstin Lohmeier. »Wir wollen die Schüler bestärken und finden es wichtig, dass sie so etwas gemeinschaftlich erleben können«, sagten die beiden, die selbst versuchen, Vorbilder zu sein. So fährt Heike Quellhorst fast jeden Tag mit dem E-Bike über den Berg zur Schule. »Das würde ich gerne als Beispiel für die vielen Eltern verstanden wissen, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen.«

An Grundsätze halten

Die Mitglieder der Klima-AG versuchen auch, sich an gewisse Grundsätze zu halten. »Wir achten beim Einkaufen darauf, keine unnötigen Verpackungen zu haben und schauen nach Bio-Produkten«, berichtete Marieke Tiemann (12). Auch das Einsparen von Energie sei ein großes Thema.

Eigentlich wollten die Schüler gerne in der Lübbecker Innenstadt demonstrieren, das gestaltete sich aber schwierig. »Wir wollten das gerne ohne die Hilfe von Erwachsenen auf die Beine stellen und das war dann auf dem Schulhof einfacher«, erklärte Marieke Tiemann. Zum Ende der Demo wurde Kreide verteilt, mit der die Jugendlichen den Schulhof bemalen durften. »Dadurch sollen die Schüler, die nicht bei der Demo waren, sehen, was hier los war.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6673249?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F
Neuer Arminia-Präsident am 3. Dezember
Hans-Jürgen Laufer ist seit August 2013 DSC-Präsident – und noch bis zum 3. Dezember 2020. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker