90 Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz – Keilriemen schmort im Lüftungsanlage Großeinsatz am Lübbecker Krankenhaus

Lübbecke (WB/lmr). Ein zu heiß gelaufener Keilriemen eines Antriebsmotors hat im Lübbecker Krankenhaus einen Großeinsatz der Lübbecker Feuerwehren ausgelöst.

90 Einsatzkräfte der Feuerwehr sind am Donnerstag zu Rauchentwicklungen im Lübbecker Krankenhaus ausgerückt.
90 Einsatzkräfte der Feuerwehr sind am Donnerstag zu Rauchentwicklungen im Lübbecker Krankenhaus ausgerückt. Foto: Eva Rahe

Gegen 8.30 Uhr wurden die Feuerwehr von Mitarbeitern des Krankenhausen wegen starker Rauchentwicklungen in der psychiatrischen Abteilung der Klinik alarmiert. »Bei Alarmierungen von großen Gebäuden, in denen viele Menschen zugegen sind, müssen wir mit einem Großaufgebot ausrücken«, sagte Maik Entgelmeier, stellvertretender Leiter der Feuerwehr Lübbecke.

Drei Stationen der psychiatrischen Abteilung evakuiert

Drei Löschzüge der Feuerwehr sind ausgerückt. Foto: Eva Rahe

Als die Feuerwehr eingeroffen sei, seien bereits die drei Stationen geräumt gewesen. »Wir konnten dann relativ schnell Entwarnung geben«, sagt Entgelmeier. Über das Lüftungsrohrsystem habe sie der Rauch in den Stationen verbreitet. »Nach Lüftungsmaßnahmen konnten wir die Stationen wieder freigeben«, berichtet der stellvertretender Leiter. 90 Einsatzkräfte von drei Löschzügen waren im Einsatz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6564681?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F