Salvesen/Brand erreichen Bundeswettbewerb »Jugend musiziert« – dritter Platz für Kristin Härtel Klavier-Duo erhält Höchstpunktzahl

Lübbecke/Bad Oeynhausen (wk). Zum wiederholten Mal haben Edvard Salvesen (15) aus Lübbecke und Leander Brand (15) aus Bad Oeynhausen von der Musikschule Pro Musica eine Jury beim Wettbewerb »Jugend musiziert« überzeugt. Das Klavier-Duo qualifizierte sich in Hamburg für den Wettbewerb auf Bundesebene. Die Lübbecker Geigerin Kristin Härtel, die mit ihrer Klavier-Partnerin Finja Moennig aus Minden beim Landeswettbewerb in Wuppertal vorspielte (diese Zeitung berichtete), erreichte einen sehr guten dritten Platz.

Edvard Salvesen (links) und sein Partner Leander Brand haben der Jury in Hamburg eine Gänsehaut beschert.
Edvard Salvesen (links) und sein Partner Leander Brand haben der Jury in Hamburg eine Gänsehaut beschert. Foto: Malte Samtenschnieder

Eigentlich sollten auch die Sparkassenstipendiaten Brand/Salvesen in Wuppertal vorspielen, doch Edvard Salvesen fiel nach einem Sturz vom Fahrrad aus: »Er hatte sich eine schwere Prellung zugezogen und trug einen Gips«, berichtet Vater Erik Salvesen (58), der das Duo seit Jahren unterrichtet. Statt ins Bergische Land zu fahren, wurde einige Tage später Hamburg zum Vorspielort für die beiden Pianisten, die den Bundeswettbewerb bereits vor drei Jahren gewannen.

Hamburger Jury lobt »über den grünen Klee«

Die Hamburger Jury kannte die Schüler aus dem Kreis Minden-Lübbecke bislang nicht. Sie bekamen Klaviermusik für vier Hände und vom Feinsten zu hören, unter anderem Kompositionen von Benjamin Britten und einen der drei andalusischen Tänze von Manuel Infante. Eine Jury-Expertin bekundete anschließend, dass sie beim Zuhören Gänsehaut bekommen hätte, berichtet Lehrer Erik Salvesen. »Die Jury hat beide über den grünen Klee gelobt und ihnen eine musikalische Laufbahn nahegelegt.« Es gab die Höchstpunktzahl, die in dieser Disziplin und in dieser Altersklasse bundesweit nur ein weiteres Mal vergeben wurde. Der Bundeswettbewerb findet vom 17. bis zum 24. Mai in Lübeck statt.

Erfolgreich war auch die erste Teilnahme bei »Jugend musiziert« von Geigerin Kristin Härtel (15) aus Lübbecke. Die Schülerin von Rosa Meyring verpasste zwar die Qualifikation für Lübeck, gewann aber einen 3. Preis. »Das Niveau war in diesem Jahr unglaublich hoch, sagt Musikschulleiter Martin Obermeier. Es habe viele Teilnehmer gegeben, die Wuppertal ohne Preis verlassen hätten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.