19-jähriger Suzukifahrer aus Hille wird leicht verletzt Aufsässiges Insekt verursacht Kollision mit Lkw

Lübbecke (WB). Ein Verletzter, zwei zerstörte Fahrzeuge und ein Schaden in Höhe von 7000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls auf der Frotheimer Straße in Lübbecke. Dabei war der Auslöser für den Unfall denkbar klein: eine Wespe.

Von Mareikje Addicks
Der Suzuki Vitara war nach der Kollision mit dem Lkw nicht mehr fahrbereit. Der 19-jährige Mann am Steuer hatte noch Glück im Unglück: Er wurde nur leicht verletzt.
Der Suzuki Vitara war nach der Kollision mit dem Lkw nicht mehr fahrbereit. Der 19-jährige Mann am Steuer hatte noch Glück im Unglück: Er wurde nur leicht verletzt. Foto: Christian Busse

Beim Anblick des Suzuki Vitara wird klar: der 19-jährige Fahrer aus Hille ist noch glimpflich davon gekommen.

Am Dienstagvormittag war der junge Mann gegen 11 Uhr mit seinem Wagen auf der Frotheimer Straße nahe des Gehlenbecker Freibades in südlicher Richtung unterwegs. Offenbar wurde er durch eine im Auto umherfliegende Wespe abgelenkt. Beim Versuch, sich gegen das Insekt zu wehren, geriet er in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr und stieß mit dem entgegenkommenenden Lkw eines 55-jährigen Mindeners zusammen.

Der Lkw-Fahrer blieb dabei unverletzt, während der Suzuki-Fahrer in ein Krankenhaus nach Lübbecke gebracht wurde. Erste Meldungen, der junge Mann sei in seinem Fahrzeug eingeklemmt, bestätigten sich nicht. Er war ansprechbar und konnte ohne große Hilfe seinen Pkw selber verlassen.

Beide Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf 7000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.