Hilfsprojekt des Hüllhorster Vereins „Starke Kinder“: die humanitäre Einrichtung C.R.E.N. in Burkina Faso
Nonnen päppeln hungerleidende Babys auf

Hüllhorst -

Mutter sein in Burkina Faso? Das heißt, täglich um das Leben der kleinen Tochter oder des kleinen Sohnes kämpfen zu müssen. In einem der ärmsten Länder der Welt gibt es dafür viele Gründe. Von Kathrin Kröger
Mittwoch, 05.05.2021, 01:20 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 05.05.2021, 01:20 Uhr
Nachdem Sabine Blöbaum, Birgit Weymann und Gaby Weske selbst den Brei gekostet haben, sehen sie zu, wie am Breitag die Kinder gefüttert werden. Foto: Verein Starke Kinder
Der gravierendste: Die Menschen leiden an Hunger. Und die Mütter wissen lediglich, wie man die Kinder zur Welt bringt. Wie ihr Baby ernährt, gewaschen und gebettet werden sollte, wissen sie nicht. Auch die medizinische Versorgung bleibt aus. Hilfe bietet das C.R.E.N. in Diabo – eine humanitäre Einrichtung, die sich gezielt um unterernährte und erkrankte Säuglinge und Kleinkinder kümmert. Die Abkürzung steht für „Centre de Récupèratio et d’ Education Nutritionnel“, übersetzt heißt dies „Zentrum zur Wiederherstellung der Ernährungssituation und Ernährungserziehung“. Durch regelmäßigen finanziellen Zuschuss hat der Verein dort schon mehr als 2400 Kindern eine Behandlung ermöglicht – und somit so manches Leben gerettet. Die LÜBBECKER KREISZEITUNG hat mit dem Vorsitzenden Frank Weske über die Einrichtung und das Engagement des Vereins gesprochen. Vor dem Hauptgebäude des CREN mit Schlafräumen, Büro und Untersuchungszimmer entstand ein Gruppenfoto mit den Kindern, Müttern, Schwester Marceline M´Po (rechts hinten), Frank Weske und einer Betreuerin (links hinten).
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7950098?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516043%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7950098?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516043%2F
„Notbremse ohne Effekt“
Aus Handydaten registrierter Nutzer berechnen Experten in der Corona-Krise die Entwicklung der Kontaktzahlen.
Nachrichten-Ticker